Aktuell

So

25

Mär

2012

Weihnachtscup 2012 am 16. Dezember

Der Weihnachtscup 2012 findet am 16. Dezember 2012 statt. Das Teilnehmerfeld ist bereits fast komplett. Infos folgen in den nächsten Wochen.

So

18

Dez

2011

Fotos 2011

Fotos vom Turnier 2011 jetzt in der Fotogalerie online.

Do

15

Dez

2011

Hertha 03 Zehlendorf berichtet positiv vom Weihnachtscup

Auch den Berlinern vom FC Hertha 03 Zehlendorf hat es beim Turnier in Georgsmarienhütte gut gefallen, wie der Bericht auf der Internetseite von Zehlendorf zeigt: http://www.h03.de/index.php?id=86&tx_ttnews%5Btt_news%5D=1967&tx_ttnews%5BbackPid%5D=3&no_cache=1

Mi

14

Dez

2011

OS-F1.de berichtet über den Weihnachtscup

Mi

14

Dez

2011

Arminia Bielefeld berichtet über den Gewinn des Turniers

Auf der Internetseite des DSC Arminia Bielefeld wird über den Gewinn des Turniers berichtet: http://www.arminia-bielefeld.de/alle-schlagzeilen/detailansicht/viewid-14590.html?no_cache=1

 

Di

13

Dez

2011

Ergebnisse ab sofort Online

Alle Ergebnisse sind ab sofort im Bereich Spielpläne zu finden. Ebenso ist die Hall of Fame aktualisiert. Es folgen in Kürze Fotos in der Fotogallerie.

So

11

Dez

2011

Arminia Bielefeld gewinnt 29. Kinnius-Weihnachtscup für C-Jugendmannschaften

Am Sonntag, den 11. Dezember 2011 konnte sich Arminia Bielefeld die begehrte Trophäe beim Kinnius-Weihnachtscup sichern. Mit dem insgesamt fünften Erfolg sind die Ostwestfalen Rekordsieger des Turniers.

Die Bielefelder setzten sich im Endspiel deutlich mit 6:2 gegen Carl-Zeiss Jena durch.

 

Bester Spieler wurde Tahsin Cakmak von Hertha 03 Zehlendorf, bester Torwart Nikolaj Rehnen von Arminia Bielefeld und bester Torjäger Louis Blaske von Hertha BSC Berlin mit 16 Treffern.

 

Die weiteren Platzierungen:
FC Carl-Zeiss Jena (2.), Hertha 03 Zehlendorf (3.), Hamburger SV (4.), Hertha BSC Berlin (5.), Borussia Mönchengladbach (6.)

Do

08

Dez

2011

Spielplan Quali-Turnier geändert

Aufgrund einer kurzfristigen Absage gibt es eine Änderung des Spielplans für das Quali-Turnier. Der neue Plan ist HIER abrufbar.

Fr

25

Nov

2011

Spielplan Qualifikationsturnier

Auch der Spielplan für das Qualifikationsturnier steht nun zum Download bereit. Der Plan ist zu finden unter dem Menüpunkt Qualifikation.

Mi

23

Nov

2011

Spielpläne 2011 online

Die Spielpläne für das Turnier 2011 sind unter dem Menüpunkt Spielpläne ab sofort zu finden.

 

Zu beachten ist, dass die Trostrunde um die Plätze 9-16 in diesem Jahr in der Sporthalle Michaelisschule stattfindet und nicht wie gewohnt in der Teutoburgerwald-Sporthalle.

Di

25

Okt

2011

Weihnachtscup 2011

Auch in diesem Jahr trägt der SV Viktoria 08 Georgsmarienhütte den C Jugend Weihnachstcup aus. Auch weit über die Landesgrenzen hinaus haben sich wieder Mannschaften angekündigt und Ihrer Zusage gegeben.

 

Neben dem Vorjahressieger Hertha BSC Berlin werden unteranderem auch die Mannschaften von Borussia Mönchengladbach, TSV Havelse, Holstein Kiel, RW Oberhausen, FC St. Pauli, Hamburger SV, VfL Osnabrück, Arminia Bielefeld, Preußen Münster, SV Meppen, Hansa Rostock, Fortuna Düsseldorf, Hertha 03 Zehlendorf, VfL Bochum  und weitere regionale Mannschaften den Weg in den Teutoburgerwald antreten.

 

 

0 Kommentare

So

19

Dez

2010

Starker 6. Platz

Quelle: VFB Stuttgart
Quelle: VFB Stuttgart

In Georgsmarienhütte trat der VfB als einziges U14-Team beim internationalen U15-Turnier an. Dementsprechend groß war die Konkurrenz im Teilnehmerfeld. Trotzdem schaffte es die Mannschaft sich bis ins Viertelfinale vorzuspielen. In dieser Begegnung war der Kräfteverschleiß, auch durch die lange Spielzeit, gegen Jahrgangsältere zu sehen. Dennoch ließen sich die Jungs nicht hängen und belegten am Ende einen beachtlichen 6. Platz und ließen Mannschaften wie Rapid Wien, Hansa Rostock und Osnabrück hinter sich.


Vorrunde:
VfB - SV Viktoria 08 Georgsmarienhütte 8:1
VfB - Hansa Rostock 3:2
VfB - SV Holstein Kiel 1:7

Zwischenrunde:
VfB - SC Paderborn 3:2
VfB - Fortuna Düsseldorf 5:2

Viertelfinale:
VfB - Arminia Bielefeld 2:7

Spiel um Plätze 5-8:
VfB - Preußen Münster 6:1

Spiel um Platz 5:
VfB - 1. FC Nürnberg  2:3

Es spielten:Ullrich (TW), Besuschkow (5), Schweizer (1), Küley (1), Camara (1), Maier (3), Hasani (7), Martinovic (8), Knecht (2), Owusu (3)

1 Kommentare

So

19

Dez

2010

Grandiose Leistung in Georgsmarienhütte

Quelle: TSV Havelse
Quelle: TSV Havelse

Was für ein Wochenende! Mit einem Zwölf-Mann-Kader nahmen wir zunächst am Samstag am Qualifikationsturnier für den U15-Weihnachtscup teil. Die anwesenden Teams - Kreis- bis Landesligisten - konnten uns vor keine ernsthaften Probleme stellen. Mit sieben Siegen aus ebenso vielen Partien und 28:2 Toren konnten wir dieses Turnier souverän gewinnen und sicherten uns damit die Teilnahme für das topbesetzte Turnier am Sonntag. Bester Torschütze war einmal mehr Maxi mit neun Treffern, doch bis auf Keeper Jan und Jannik Meyerhof, der nach einem Foul verletzt ins Krankenhaus gebracht wurde, konnten sich auch alle anderen Spieler in die Torschützenliste eintragen. Die Ausgeglichenheit unseres Kaders ist definitiv eine unserer Stärken, das zeigte sich gerade an diesem Wochenende mit insgesamt 15 Turnierspielen. 



 Am Sonntag starteten wir in der Vorrundengruppe 8 mit dem VFL Bochum, MSV Duisburg und dem Landesligisten Rasensport Osnabrück. In der ersten Partie gegen Bochum spielten wir sehr clever und konnten das hohe Tempo ohne Probleme mitgehen. Das Spiel gewannen wir mit 2:1 nicht unverdient. Nach einem 6:1 gegen Osnabrück stand das Gruppenfinale gegen den MSV Duisburg an. Unser Gegner brauchte einen Sieg mit zwei Toren Vorsprung, um noch in die Zwischenrunde einzuziehen, und erzielte auch gleich zwei schnelle Tore. Wir blieben trotzdem ruhig und spielten weiter unser Spiel. Maxi konnte per Neunmeter nach Foul an Fynn auf 1:2 verkürzen und Chrissi schaffte in letzter Minute noch den verdienten Ausgleich. So waren wir als Gruppenerster vor dem VFL Bochum in der nächsten Runde, wo Hannover 96 und TeBe Berlin warteten.

 

Im Derby gegen die "Roten" ließen wir dann zum ersten Mal defensiv deutliche Lücken zu und wurden dafür bestraft. Mit 2:4 mussten wir die erste Niederlage in dieser Hallensaison hinnehmen. Gegen Berlin fanden wir dann genau die richtige Antwort und gewannen hochverdient mit 3:0. Langsam wurden unsere Leistungen zum Turnierthema Nr. 1, denn mit diesem Sieg standen wir bereits als eines der besten acht Teams fest. Nach einem Wechsel in die "Haupthalle" wartete im Viertelfinale der starke Nachwuchs des 1. FC Nürnberg auf uns. In einer hochspannenden Partie vor einer tollen Zuschauerkulisse schoss Maxi uns sogar in Führung. Zwar mussten wir anschließend den Ausgleichstreffer hinnehmen, doch in der 15 Minuten langen Partie waren wir den Bayern ebenbürtig. Da kein weiterer Treffer fiel, wurde das Spiel um vier Minuten mit der Golden-Goal-Regel verlängert. Zehn Sekunden vor Ende dann die Sensation: Maxi tunnelt den Nürnberger Keeper und schießt uns ins Halbfinale! Unsere Mannschaft bricht in Riesenjubel aus und wird begeistert von den Zuschauern gefeiert. 

Im Halbfinale wartete dann Hertha BSC Berlin mit nicht weniger als drei aktuellen deutschen Nationalspielern auf uns. Unserem Kader merkte man indes die Strapazen der 13 vorangegangenen Partien an: Mit Jannik, Fynn, William und Tolga fielen vier Spieler verletzt oder krank aus, Roman war zudem angeschlagen. Es blieben uns also lediglich 7 fitte Spieler übrig, was sich in diesem Spiel rächen sollte. Zwar schafften wir es, nach dem 0:1 das Spiel in ein 2:1 zu drehen, doch mit zunehmender Spieldauer wurde der Druck der Berliner immer größer. Während Hertha alle drei Minuten einen neuen Block einwechselte, mussten unsere Jungs auf die Zähne beißen. Letzlich machte auch die individuelle Klasse einiger Berliner, wie dem Spielmacher und Nationalspieler Erdal Öztürk, den Unterschied aus, Kurz vor Schluss erzielte Hertha das 3:4 und 3:5 aus unserer Sicht.

Trotzdem brauchten wir uns nach dieser Leistung nicht zu verstecken und gingen mit einem Sonderapplaus aus der Halle. Während wir im Spiel um Platz 3 auf Arminia Bielefeld trafen, standen die beiden Mannschaften, die uns bezwingen konnten - Hannover 96 und Hertha BSC, im Finale. In unserem Spiel gegen die Bielefelder, immerhin Tabellenführer der Regionalliga West, konnten wir noch einmal eine bärenstarke Leistung abrufen. Nach zwei schnellen Toren für uns konnte Arminia zwar noch einmal auf 2:1 verkürzen, doch mit zwei weiteren Treffern machten wir einen letztlich hochverdienten 4:1-Erfolg perfekt. Das Finale gewannen die Berliner mit 1:0 gegen Hannover, sodass sich folgende Platzierungen ergaben:

1.

Hertha BSC

6.

VFB Stuttgart

2.

Hannover 96        

7.

Preußen Münster

3.

TSV Havelse

8.

SC Paderborn

4.

Arminia Bielefeld         

9.

VFL Bochum

5.

1. FC Nürnberg

10.

Rapid Wien

Unter den weiteren 22 Teilnehmern waren immerhin Teams wie FC St. Pauli, Hansa Rostock, Holstein Kiel, Fortuna Düsseldorf, VFL Osnabrück, MSV Duisburg und weitere vertreten.

Ein weiteres Highlight folgte dann bei der Siegerehrung: Als bester Spieler und damit Nachfolger prominenter Bundesligaprofis wie Andreas Beck oder Yildiray Bastürk wurde nicht etwa einer der anwesenden Nationalspieler ausgezeichnet, sondern völlig zurecht unser Capitano Maxi, der auch am Sonntag mit zehn Treffern großen Anteil an unserem Erfolg hatte. Doch hervorzuheben sind ebenso ausnahmslos alle anderen Spieler, die an diesem Wochenende über sich hinauswuchsen und ein Turnier spielten, an das wir uns alle noch lange erinnern werden. 

 

1 Kommentare

So

19

Dez

2010

Hertha BSC Berichte über den Weihnachtscup 2010

Quelle: Hertha BSC Berlin
Quelle: Hertha BSC Berlin

Berlin - Nach 2008 ist es einer U15 von Hertha BSC zum zweiten Mal gelungen, das traditionsreiche Hallenfußballturnier um den Kinnius-Weihnachtscup von Viktoria Georgsmarienhütte zu gewinnen. Wie jedes Jahr begann für die Herthaner die Vorrunde des Turniers in der Teutoburger-Wald-Sporthalle, eine von vier Sporthallen in Georgsmarienhütte, in denen insgesamt 32 Mannschaften um das Weiterkommen in die Finalrunde antraten. Mit dabei war auch der ehemalige Bayern-Spieler Carsten Jancker, der nun als Trainer die Geschicke der U15 von Rapid Wien leitet.

Obwohl die Mannschaft des Trainergespanns Ante Covic und Karsten Leyke gleich das erste Vorrundenspiel am frühen Morgen bestreiten mußten, präsentierten sich die Herthaner hellwach und bezwangen den Gastgeber Viktoria mit 7:1, wobei Jungnationalspieler Erdal Öztürk drei Treffer gelangen. Im zweiten Spiel wartete auf die Blau-Weißen mit dem Tabellenführer der C-Jugend-Regionalliga West, Arminia Bielefeld, eine wesentlich schwerere Aufgabe. Die Herthaner vergaben viele aussichtsreiche Torsituationen, bis wieder Erdal Öztürk freistehend vor dem Tor die Nerven behielt und sein Team zum Sieg schoss.

Ungeschlagen in die K.O.-Phase

Nachdem mit diesem Sieg die Zwischenrunde erreicht war, ließen es die Herthaner im letzten Vorrundenspiel gegen den VfL Theesen nach dem Geschmack von Trainer Covic viel zu lässig angehen und hielten den Gegner durch schlampige Torabschlüsse lange im Spiel, erst kurz vor Schluß konnte Fritz Engel eine tolle Vorlage von Dominik Pelivan nach einer Ecke zum erlösenden Siegtor verwerten. In der Zwischenrunde mussten sich die Berliner zunächst mit einem 1:1 gegen St. Pauli begnügen, nachdem sie nach gutem Beginn aufgrund einer Zeitstrafe in Unterzahl zunächst in Rückstand geraten waren, den Marcel Rausch jedoch mit einem satten Schuss in den entfernten Torwinkel egalisierte.

Im letzten Vorrundenspiel ließen die Herthaner dem Lokalmatadoren VfL Osnabrück dann nicht den Hauch einer Chance und gewannen 4:1. Es folgte der Umzug in die zentrale Realschul-Sporthalle, wo die Blau-Weißen im Viertelfinale zunächst den SC Paderborn mit einem satten 7:3 aus der Halle beförderte. Ab diesem Zeitpunkt mussten die Mannen von Ante Covic auf ihren antreibenden Kapitän Jasin Ghandour verzichten, der sich eine Magen-Darm-Erkrankung zugezogen hatte.

1:0-Finalsieg über Hannover 96

Im Halbfinale wartete die Überraschungsmannschaft des Turniers, der TSV Havelse, die sich gegen den 1. FC Nürnberg durch Golden Goal in der Verlängerung durchsetzten. Lange hielten sich beide Mannschaften die Waage, beide Seiten hatten bis zum 3:3 jeweils in Führung gelegen, ehe Marcel Rausch schließlich seinen starken Turnierauftritt mit dem vorentscheidenen 4:3 krönte, das am Ende noch auf 5:3 ausgebaut wurde.

Im Finale trafen die Herthaner auf die mit zwei DFB-Spielern gespickte Mannschaft von Hannover 96, dem aktueller Tabellenführer der C-Jugend-Regionalliga Nord. Passend zum Anlass zeigten hier die Herthaner ihre stärkste Teamleistung und gewannen am Ende verdient durch ein Tor von Erdal Öztürk nach feiner Einzelleistung 1:0. Die wenigen Torchancen der Hannoveraner vereitelte Hertha-Torwart Cem Kagitci glänzend, worauf er auch zum besten Torwart des Turniers gewählt wurde. Am Ende einer mit Lasershow eingeleiteten Siegerehrung nahmen die stolzen Herthaner dann den Wanderpokal nach einjähriger Pause wieder in Besitz.

Hertha spielte mit: Cem Kagitci (TW), Marc Moldenhauer, Farid Abderrahmane, Daniel Hempel, Dominik Pelivan, Marcel Rausch, Jasin Ghandour, Erdal Öztürk, Sean Adams und Fritz Engel.

0 Kommentare

Fr

17

Dez

2010

OS-F1 berichtet vom Weihnachtscup 2010

1 Kommentare

Di

14

Dez

2010

Der C-Junioren Weihnachtscup in Georgsmarienhütte gehört wieder zu den Top-Adressen in Deutschland.

Die 28. Auflage des Weihnachtscup war ein voller Erfolg für die Ausrichter von Viktoria 08 Georgsmarienhütte und dem VFL Osnabrück. Angefangen von der Unterstützung des Radiosenders „Radio 21“, über die Kooperation mit dem Kinderhilfswerk „terre des hommes“ bis hin zur Lasershow der Firma „Lightline“. Doch an erster Stelle natürlich das Sportliche. Hier hat der Organisator Dirk Franke ein Teilnehmerfeld vom feinsten zusammengestellt. Neben Hertha BSC Berlin dem Sieger des Weihnachtscups 2010, schickten Zahlreiche Leistungszentren ihre U15 Teams nach Georgsmarienhütte.

Neben dem SK Rapid Wien, die mit Trainer Carsten Jancker an den Start gingen waren Hannover 96, der 1.FC Nürnberg, VFB Stuttgart, FC St. Pauli und viele, viele mehr am Start, die den Weihnachtscup in diesem Jahr zu neuem Glanz erstrahlen ließen.

Die Tanzschule Hull mit der Freestyle Formation "Virginity" ließ in der Mittagspause die Tribüne beben. Die Gruppe „Virginity“ hat sich in der deutschen Hip Hop- und Dance4FansSzene durch außergewöhnliche Choreographien und pfiffige Musikarrangements innerhalb kürzester Zeit etabliert. Die Gruppe besteht aus 23 Tänzer und Tänzerinnen im Alter zwischen 16 und 22 Jahren. Obwohl ihre Gründung erst drei Jahre zurückliegt, konnten sie schon viele Erfolge verbuchen. Im Jahre 2009 wurden sie Deutscher Meister im Freestyle und belegten bei der Europameisterschaft am 07.11.2009 in Saarbrücken den dritten Platz.

Den Schlusspunkt setzte die Firma Lightline aus Osnabrück die die verdunkelte Realschulsporthalle in Faszination versetzte. So etwas hatten die meisten der 800 Zuschauer auf der Tribüne noch nicht gesehen. Die Halle wurde in ein Strahlenmeer versetzt und den Gästen blieb der Atem weg. Die Begeisterung der Show wurde am Ende mit viel Applaus gewürdigt.  

Abgerundet wurde der Weihnachtscup unter dem Motto "Torchancen für Kinder". So erspielten die Mannschaften mit insgesamt  456 Toren am Hauptturniertag einen Spendenbetrag für das Kinderhilfswerk "terre des hommes". Viktoria 08 und auch die teilnehmenden Schiedsrichter erhöhten den Betrag, so dass Hannelore Book und Urte Tegtmeyer vom Spendenreferat, terre des hommes, während der Siegerehrung  Schecks in Höhe von 650 € überreicht werden konnten.

Letztmalig haben wir den Weihnachtscup mit einem 32 Mannschaften umfassenden Teilnehmerfeld ausgetragen. Für den 29. Weihnachtscup wird es ein neues Regelwerk und eine Reformation des Weihnachtscups geben. Es wir in Zukunft voraussichtlich  nur noch in 2 Hallen gespielt, das Teilnehmerfeld wird auf 20 Mannschaften reduziert und die beiden Hallen werden mit Rundumbande ausgestattet.

 

Von allen Mannschaften, Zuschauern und auch Gästen gab es nur gute und positive Feedbacks. Das zeigt uns dass wir auf einem guten Weg sind. Für den nächsten Weihnachtscup hoffen wir zusammen mit dem VFL Osnabrück das Teilnehmerfeld noch einmal toppen zu können. Wir möchten dass der Bundesliganachwuchs sich wieder in Georgsmarienhütte zu Hause fühlt.

 

Zuletzt möchte ich mich bei allen Sponsoren und Gönnern bedanken, ohne die eine solch große Veranstaltung gar nicht durch zu führen ist.

 

Desweiteren Wünsche ich allen Mannschaften, Vereinen wie auch Gästen und Zuschauern ein besinnliches und friedvolles Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins Jahr 2011.

0 Kommentare

Mo

13

Dez

2010

Hertha BSC holt Weihnachtscup zurück

Fröhliche Hertha-Meute: Die Berliner Fußballtalente feiern ihren Triumph beim GMHütter Weihnachtscup. Foto: Lewandowski
Fröhliche Hertha-Meute: Die Berliner Fußballtalente feiern ihren Triumph beim GMHütter Weihnachtscup. Foto: Lewandowski

Nach einem Jahr Pause wieder Turniersieger in GMHütte – 1:0-Finalsieg gegen „96“ – Havelse überrascht 

 

schl. Georgsmarienhütte. Auf Hertha folgt Hertha folgt Hertha. Nach ihrem Gewinn vor zwei Jahren hatten die C-Junioren von Hertha BSC Berlin im Dezember 2009 ihren Namens- und Stadtvettern aus Zehlendorf den Vortritt lassen müssen. Doch bei der 28. Auflage des Kinnius-Weihnachtscups von Viktoria Georgsmarienhütte führte erneut kein Weg an „der alten Dame“ aus der Hauptstadt vorbei. Nach überzeugender Vorstellung sicherte sich das Team von Ex-Profi Ante Covic durch einen 1:0-Finalsieg über Hannover 96 seinen zweiten Cupgewinn.

Der Trainer und 116-fache Bundesligaspieler war entsprechend „schon ein bisschen stolz auf die Jungs. Wir hatten die spielerische Qualität und haben sicherlich nicht unverdient hier gewonnen“, sagte Covic nach einem intensiven und spannenden Finale. Darüber hinaus lobte der frühere Champions-League-Spieler die Organisationund die Qualität des Turniers, das in diesem Jahr erstmals unter der Hauptverantwortung von Dirk Franke über die Bühne ging.

Sportlich gesehen konnte der Hertha kein Team aus dem hochklassig besetzten Teilnehmerfeld das Wasser reichen. Seine Jungs hätten „in dieser Saison noch nicht mal ein Freundschaftsspiel verloren“, wie Covic schmunzelnd anfügte. Im Halbfinale wurde es allerdings richtig eng für sein Team.

Mit dem TSV Havelse hatte der Weihnachtscup seine absolute Überraschungsmannschaft gefunden. Über das Vorturnier am Samstag waren die Niedersachsen erst ins Hauptfeld gerückt. Dort kam nach ganz starken Leistungen erst nach dem umkämpften Halbfinale gegen den späteren Turniersieger mit 3:5 das Ende. Mit erfrischendem Kombinationsfußball verdiente sich der Landesligist den dritten Platz und stellten zudem mit Maximilian Eggestein den besten Spieler des Turniers. Zum besten Torwart wurde der Herthaner Schlussmann Cem Kagitci gewählt, erfolgreichster Torschütze war Onur Capin von Finalist Hannover 96 mit 14 Treffern.

Neben Covic war ein weiterer ehemaliger Profi als Trainer nach GMHütte gekommen. Ex-Bayern-Torjäger Carsten Jancker betreute das Team von Rapid Wien, das trotz technisch ansprechender Leistungen nicht in die Endrunde kam und am Ende den zehnten Platz belegte. Trotz teilweise starken Auftritten hatten die Teams aus der Region ebenso wenig mit der Entscheidung zu tun. Der VfL Osnabrück, in diesem Jahr erstmals Kooperationspartner beim Weihnachtscup, platzierte sich auf Rang 14, gefolgt von der gastgebenden Viktoria.

Abgerundet wurde das gelungene Turnier von einem ansprechenden Rahmenprogramm mit Tanzvorführung und Lasershow, sodass Organisator Franke zufrieden sein Fazit zog: „Wir haben viel unternommen und planen für das nächste Jahr schon weitere Dinge, um das Turnier noch attraktiver zu machen“, sagte der Organisationschef. Dazu gehöre natürlich auch das soziale Engagement. Unter dem Motto „Torchancen für Kinder“ spendet die Viktoria pro Turniertreffer einen Euro an „terre des hommes“.

Kinnius-Weihnachtscup, Platzierungsspiele; Spiel um Platz 15: Viktoria GMHütte - TeBe Berlin 4:3, um Platz 13: VfL Osnabrück - Holstein Kiel 1:5, um Platz 11: FC St. Pauli - Fortuna Düsseldorf 0:1, um Platz 9: Rapid Wien - VfL Bochum 1:5, um Platz 7: SC Paderborn - Preußen Münster 2:6, um Platz 5: 1. FC Nürnberg - VfB Stuttgart 3:2, um Platz 3: TSV Havelse - Arminia Bielefeld 4:1, Finale: Hertha BSC Berlin - Hannover 96 1:0.

 

Quelle: Neue OZ

0 Kommentare

Sa

11

Dez

2010

Weihnachtscup im neuen Glanz

Quelle: Neue OZ 11.12.2010
Quelle: Neue OZ 11.12.2010
0 Kommentare

Mi

08

Dez

2010

Jancker auf den Spuren von Slomka und Tuchel

Prominente Trainer beim Georgsmarienhütte C-Junioren Weihnachtscup – Rapid Wien am Sonntag im Favoritenkreis

heu.  GMHütte. Prominente Namen sind seit Jahrzehnten garantiert, wenn Viktoria 08 Georgsmarienhütte zum C-Junioren Weihnachtscup ruft. Neben Vereinen wie Ajax Amsterdam VFB Stuttgart, Borussia Dortmund oder Hertha BSC Berlin gaben spätere Stars wie Yildiray Bastürk, Toni Kroos, Manuel Neuer und Marcell Jansen ihre Visitenkarte in der Hüttenstadt ab

Quelle: Neue OZ 08.12.2010
Quelle: Neue OZ 08.12.2010
0 Kommentare

So

05

Dez

2010

Große Namen beim Weihnachtscup

Jancker, Schlünz und Co. geben Anweisungen an der Bande.

 

Georgsmarienhütte. Am nächsten Sonntag, 12. Dezember, richtet der SV Viktoria 08 Georgsmarienhütte wieder das weit über die Region hinaus bekannte Internationale Jugendfußballturnier für U15 - Mannschaften (C-Junioren) aus. Das Hallenfußballturnier, der „28. Kinnius-Weihnachtscup“, ist bei den großen Clubs nicht zuletzt deshalb so beliebt, weil die Veranstaltung parallel in vier Hallen läuft und somit kurze Wege garantiert – nahezu einzigartig.

Quelle: Osnabrücker Sonntagszeitung
Quelle: Osnabrücker Sonntagszeitung
1 Kommentare

Do

02

Dez

2010

Der Werbetrailer von Radio 21

0 Kommentare

Mi

01

Dez

2010

Ihr habt den Song zum Weihnachtscup gewählt

 

Ihr habt entschieden, 413 User haben aus 10 Titeln gewählt. Auf Platz 1. mit 33.1 % und 137 Stimmen, Rockstroh mit Tanzen. Auf Platz 2 nur knapp geschlagen mit 30% und 124 Stimmen, Usher - DJ got us falling in love Lyrics. Auf dem dritten Rang schon deutlich dahinter mit 10% und 44 Stimmen, taio cruz dynamite.

Rockstroh – Tanzen                                                                137 Stimmen = 33.17%

Usher - DJ got us falling in love again                                124 Stimmen = 30.02%

Taio Cruz – Dynamite                                                              44 Stimmen = 10.65%

Flo rida ft David Guetta - Club cant handle me                   24 Stimmen = 5.81%

Culcha Candela - Move it                                                        23 Stimmen = 5.57%

Hurts - Wonderful Life                                                             19 Stimmen = 4.60%

Rihanna - Only Girl                                                                   19 Stimmen = 4.60%

Eminem - Love The Way You Lie                                           12 Stimmen = 2.91%

Katy Perry - Teenage Dreams                                                  8 Stimmen = 1.94%

Sarah Conner - Cold as Ice                                                      3 Stimmen = 0.73% R

0 Kommentare

Di

30

Nov

2010

12.12.2010 (So.) - 28. C-Junioren Weihnachtscup

Klick zu Radio 21
Klick zu Radio 21

RADIO 21 präsentiert:

Am 12.  Dezember richtet der SV Viktoria 08 Georgsmarienhütte wieder das weit über die Region hinaus bekannte Internationale Jugendfußballturnier für U15-Mannschaften aus.
Es ist bereits die 28. Auflage der auch in diesem Jahr wieder hochkarätig besetzten Veranstaltung, die seit vielen Jahren auf großes Zuschauerinteresse stößt und in besonderer Weise für die Attraktivität des Jugendfußballs wirbt.
Im vergangenen Jahr stellten die U 15-Junioren vom FC Hertha 03 Zehlendorf das beste Team und konnten am Ende verdient den Pokal gewinnen. Auch in diesem Jahr wetteifern wieder 32 Mannschaften  um den Eintrag in die Siegerliste.

Zu den immer wieder teilnehmenden Mannschaften zählen unter anderem Arminia Bielefeld, VfL Osnabrück, Hannover 96, VfB Stuttgart, Borussia Mönchengladbach, Hertha BSC Berlin, Eintracht Frankfurt, FC Hansa Rostock, FC St. Pauli, Preußen Münster und viele mehr. Als internationale Gäste waren bereits in Georgsmarienhütte: SK Rapid Wien, Ajax Amsterdam, Sportowy Zaglebie. Im Jahr 2008 waren erstmal die TSG 1899 Hoffenheim und der 1. FC Nürnberg vertreten.  

In diesem Jahr unterstützt der Weihnachtscup zum ersten Mal das Kinderhilfswerk „terre des hommes“ mit der Aktion „TOR-Chancen für Kinder“. Geplant ist außerdem ein buntes Unterhaltungsprogramm und eine Lasershow.

Infos und Karten:  www.weihnachtscup.de


Der Cup findet in folgenden Hallen statt:

-Realschul -Sporthalle

-Teutoburger Waldsporthalle

-Sporthalle „Glück auf“

-Michaelis Sporthalle

1 Kommentare

Mo

29

Nov

2010

Jetzt schon online Tickets sichern

Sichern Sie sich jetzt online Ihre Tickets für das Spitzenevent. Ab sofort haben Sie hier die Möglichkeit die Weihnachtscup Tickets zu bestellen Sofort nach Eingang werden Ihnen die Karten zugestellt. Im Preis inbegriffen sind die Vorführung der Tanzschule Hull, wie auch die Lasershow. Zur Bestellung

Do

25

Nov

2010

Dauergast beim Weihnachtscup, der VFB Stuttgart

Der VFB Stuttgart gehört zu dem Bundesligamannschaften die uns schon seit Jahren mit ihrem frischen Fußball verzaubern. Auch in diesem Jahr möchte der VFB, nach dem Vorrunden aus im Vorjahr, die Zuschauer wieder mit Kombinationsfußball verwöhnen. Cheftrainer Heiko Necker wir sein Team passend für den Weihnachtscup einstellen. Der VFB konnte sich bislang vier Mal in die Siegerliste eintragen, dass letzte mal war es 2007.

0 Kommentare

Di

23

Nov

2010

Ante Covic seit Saisonbeginn Trainer der U15

Karriere

Ante Covic wurde am 31.  August 1975 geboren. Seine Familie stammt aus Kroatien. Das Fußballspielen lernte der Offensivspieler bei Hajduk Split, ehe er 1994 zum VfB Stuttgart wechselte. Für die Schwaben erzielte er in 13 Spielen zwei Tore. Eine Saison später wechselte er zum damaligen FC Nürnberg, 1996 zu Hertha BSC. 2000 spielte er ein Jahr.Zweitligisten 1. FC Saarbrücken, ehe.für den VfL Bochum, in der Saison 2001/2002 für den 1. er 2004 zu Hertha zurückkehrte. In der Bundesliga kam er zuletzt 2007 unter dem damaligen Trainer Falko Götz zum Einsatz.

Champions League

In der Saison 1999/2000 spielte Covic mit Hertha in der Champions League. In der Vorrunde trafen die Berliner auf den FC Chelsea, Galatasaray Istanbul sowie den AC Mailand und zogen als Gruppenzweiter überraschend in die Zwischenrunde ein. Hier spielte Hertha gegen den FC Barcelona, den FC Porto ¯und Sparta Prag und schied mit nur zwei Punkten aus sechs Spielen aus.

Nationalelf

Für Kroatiens U21 absolvierte Covic 15 Spiele. In der A-Nationalelf kam er nicht zum Einsatz.

Hallenturnier

Beim FlexStrom Cup in der Max-Schmeling-Halle spielte Covic Anfang Januar mit ehemaligen Mannschaftskollegen. Dabei waren unter anderem Axel Kruse, Fredi Bobic, Rene Tretschok, Christian Fiedler, Andreas und Oliver Schmidt sowie Michael Preetz. Herthas Traditionsmannschaft schaffte es bis ins Finale, unterlag aber dem 1.FC Köln 3:6.

Freunde

Covic ist nicht nur mit Josip Simunic, sondern auch mit Herthas ehemaligen Stürmer Marko Pantelic befreundet. Der Serbe spielt seit dem vergangenen Sommer für den niederländischen Topklub Ajax Amsterdam.

Familie

Ante Covic ist mit Nadja verheiratet. Das Paar hat zwei Söhne: Maurice (elf Jahre) und Patrice (zwei Jahre). Die Familie lebt in Spandau.

0 Kommentare

Fr

19

Nov

2010

Carsten Jancker im Interview mit Dirk Franke

Foto wurde von Steindy erstellt
Foto wurde von Steindy erstellt

Dirk Franke im Interview mit dem U-15 Trainer des SK Rapid Wien, Carsten Jancker. Herr Jancker hat seine aktive Profilaufbahn beendet und trainiert seit Anfang dieser Saison den Nachwuchs vom SK Rapid Wien. Hier ein paar Fragen, die ich am Freitag Carsten Jancker stellte.

 

Dirk Franke: Wenn sie an ihre Profikarriere zurückdenken: Wo hatten sie Ihre beste Zeit?

 

Carsten Jancker: Das ist keine Frage, meine schönste und beste Zeit hatte ich sechs Jahre beim FC Bayern München.

 

Dirk Franke: Der schönste und der schrecklichste Moment in Ihrer Karriere waren....?

 

Carsten Jancker: Der schrecklichste Moment meiner Karriere war 1999. Die Meisterschaft war bereits gesichert, am 26. Mai 1999 standen wir der Mannschaft von Manchester United im Champions-League-Finale in Barcelona gegenüber, gegen die wir in der Gruppenphase bereits zweimal Unentschieden gespielt hatten. Im Finale haben wir in der Nachspielzeit durch zwei späte Gegentore mit 2:1 verloren.

Der schönste Moment war zwei Jahre später im Finale der Champions League, das wir im Mailänder San Siro mit 5:4 im Elfmeterschießen gegen den FC Valencia gewannen. Der Held der Partie war wieder einmal Torhüter Oliver Kahn, der drei Elfmeter parierte. Natürlich war auch der 27. November 2001 ein schöner Tag: hier wurden wir in Tokio mit einem 1:0 nach Verlängerung gegen die Boca Juniors zum zweiten Mal nach 1976 Weltpokalsieger.

 

Dirk Franke: Haben sie noch Kontakt zu den Bayern-Stars, etwa zu Olli Kahn, Lothar Matthäus oder Ulli Hoeneß?

 

Carsten Jancker: Ich habe so keinen Kontakt mehr zu den damaligen Spielern. Man trifft und grüßt sich beim Fußball in München und das war es auch schon. Wir hatten schon eine geile Zeit, aber bedingt dadurch, dass ich in Wien lebe, sind keine regelmäßigen Kontakte mehr da.

 

Dirk Franke: Haben Sie echte Freunde im Profifußball gefunden?

 

Carsten Jancker: Ich habe viele Leute kennen und schätzen gelernt, doch richtige Freundschaften sind nicht geblieben. Das hängt mit den Vereinswechseln zusammen, denn nach einem Wechsel kommt man automatisch in einen neuen Freundeskreis. Klar gab es Spieler, mit denen ich mich besser verstand und mit denen auch etwas unternommen wurde. Von 1999 bis 2001 waren wir ein eingeschworener Haufen, wir hatten viel Spaß, aber auch Erfolg und durch den Zusammenhalt haben wir auch die Champions League nach München geholt.

 

Dirk Franke: Gibt es etwas, was Sie im Nachhinein in Ihrer Karriere besser anders gemacht hätten?

 

Carsten Jancker: Ich kann nichts mehr anders machen, da ich die Zeit nicht zurückdrehen kann. Könnte ich es ändern: Ich würde nicht noch einmal nach Italien gehen. Mit meiner Spielweise würde ich in Deutschland bleiben oder auch nach England gehen.

 

Dirk Franke: Als Ostdeutscher sind Sie in Österreich sesshaft geworden. Welche Vorteile hat die Alpenrepublik?

 

Carsten Jancker: Als ich vor 15 Jahren zu Rapid Wien wechselte, habe ich meine heutige Frau Natascha kennen gelernt. Sie begleitete mich während meiner Profikarriere und wollte zu Ihren Wurzeln zurück. So bin ich mit Ihr in Wien, ihrer Heimat sesshaft geworden und fühle mich sehr wohl.

 

Dirk Franke: Welchem Verein in Deutschland gehören Ihre Sympathien?

 

Carsten Jancker: Das ist keine Frage: Natürlich dem FC Bayern, denn mit den Münchenern habe ich auch meine größten Erfolge gefeiert und wurde zum Nationalspieler.

 

Dirk Franke: Wie sind Sie zu ihrer Tätigkeit als Rapid-Jugendtrainer gekommen?

 

Carsten Jancker: Ich habe bei Rapid Wien gespielt und wusste auch, dass irgendwann die Karriere zu Ende geht. So habe ich mich mit dem Sportleiter von Rapid zusammen gesetzt. Es bot sich die Möglichkeit, in die Jugendarbeit einzusteigen. Ich muss sagen,  dass ich viel Spaß dabei habe.

 

Dirk Franke -  Streben Sie eine Karriere als Trainer im Herren(Profi-)Bereich an?

 

Carsten Jancker: Mein Ziel ist es, irgendwann in absehbarer Zeit (4-5 Jahre) eine Kampfmannschaft (Profimannschaft) zu trainieren und zu betreuen, aber ich möchte im Jugendbereich anfangen und mich nach oben arbeiten. Hier bei der U15 werden die zukünftigen Bundesliga-Profis geschult und betreut.

 

Dirk Franke: Welche Bedeutung hat für Sie ein hochklassig besetztes Turnier wie der Weihnachtscup?

 

Carsten Jancker: Deutschland hat nach wie vor einen sehr hohen Stellenwert, was die Jugendausbildung im Fußball anbelangt. Wir als Rapidler möchten uns natürlich mit dem Bundesliga-Nachwuchs messen. Ob in der Halle oder auch auf dem Großfeld. Die Halle bietet viele Möglichkeiten für die Technik, aber auch das 1:1.

 

Dirk Franke: Wie stark ist der Jahrgang, mit dem Sie antreten. Haben Sie Siegchancen?

 

Carsten Jancker: Wir haben einen starken Jahrgang und wollen uns auf dem Turnier auch zeigen. Natürlich sollen die Jungs auch Spaß haben. Klar, wir fahren zu jedem Turnier, um zu gewinnen und nicht, um uns eine Klatsche abzuholen, aber das ist doch selbstverständlich.

 

Dirk Franke: Sie treffen Juri Schlünz wieder, welche Erinnerungen verbinden Sie mit ihm?

 

Carsten Jancker: Ich war in meiner Jugend Balljunge, das heißt, ich habe damals für die erste Mannschaft die Bälle am Spielfeldrand den Spielern zugeworfen. Juri ist 13 Jahre älter als ich und er spielte schon in der ersten Mannschaft. Trotzdem freue ich mich, ihn nach so vielen Jahren wieder zu sehen.

 

Dirk Franke: Herr Jancker, ich bedanke mich herzlich bei Ihnen für die Zeit, die Sie sich genommen haben, um meinen Fragen Rede und Antwort zu stehen. Ich wünsche Ihnen und Ihrer Mannschaft eine gute Anreise und viel Erfolg in Georgsmarienhütte.

0 Kommentare

Do

18

Nov

2010

VFL Bochum stellt Alexander Richter vor

Der VfL Bochum hat mit Alexander Richter zum 1. August einen Cheftrainer und Ausbildungsleiter für seine Nachwuchsabteilung engagiert und seit Ende Oktober ist er auch für die Geschicke der U15 verantwortlich. Mit Ihm soll es beim VFL Bochum wieder aufwärts gehen um nicht in die Zweitklassigkeit abzurutschen.

Der Diplomsportlehrer wird unter anderem auch sein besonderes Augenmerk auf die U19-Bundesligamannschaft des VfL legen, deren verantwortlicher Trainer allerdings Dariusz Wosz bleibt, wie der VfL Bochum in einer Pressemeldung mitteilt.

Alexander Richter wurde am 25. Juni 1970 in Bochum geboren und absolvierte an der Ruhr-Uni sein Studium zum Diplomsportlehrer. 2005 erwarb er an der Sporthochschule Köln seine Fußballlehrerlizenz. Insgesamt 6,5 Jahre war er für den Deutschen Fußballbund als Stützpunktkoordinator in Westfalen tätig. 17 der 33 westfälischen DFB-Stützpunkte unterlagen seiner Obhut.

Für den SV Phönix Bochum war der Familienvater in seiner Jugend als Fußballer aktiv. Bis zur U 18 spielte er für den VfL Bochum und trat für SG Wattenscheid 09 als Mittelfeldspieler in der Regionalliga an.

0 Kommentare

Mi

17

Nov

2010

Lightline Lasertechnik präsentiert die Lasershow

Ein Highlight wirft seine Schatten voraus. Das Unternehmen Lightline und Viktoria 08 Georgsmarienhütte präsentieren vor dem Finale die einmalige, sensationelle Lasershow.

Marco Stümpel Managing Director von Lightline und Koordinator Dirk Franke einigten sich auf eine Zusammenarbeit beim Weihnachtscup. Einmalig im Hallenfußball ist eine solche Vorführung.

Lightline Lasertechnik wurde 1992 von Marco Stümpel in Osnabrück gegründet.

 

Die eigene Fertigung stellt  hochwertige Lasersysteme für anspruchsvolle Kunden  her. LIGHTLINE gehört zu den wenigen Laserherstellern, die eine moderne und innovative Fertigung haben.

Kunden, die eine hochwertige Dienstleistung und ausgereifte Geräte suchen, sind in Osnabrück immer fündig geworden. Langjährige Erfahrungen im In- und Ausland lassen auf ein fundiertes Know-how zurückgreifen. Dies ist der Schlüssel zu der unverwechselbaren Performance der Systeme während der Show.

 

Man sieht, dass Strahlqualität, Farben und Gesamteindruck einfach besser sind, als bei anderen Firmen. Nur eine perfekte Vorbereitung und erstklassige Technik bringen den Erfolg. Die Entwicklungsabteilung beschäftigt sich schon heute mit den Herausforderungen von morgen...

Quelle: Lightline

1 Kommentare

Di

16

Nov

2010

Juri Schlünz Trainer der U15 von Hansa Rostock

Schlünz-Schützlinge wollen oben mitspielen

Die Hansa-C1-Junioren kämpfen bereits in der B-Junioren Verbandsliga um Punkte. Gleichzeitig müssen sich die Akteure für höhere Aufgaben empfehlen.

Nach vier Jahren Pause hat Juri Schlünz wieder eine C-Junioren-Mannschaft übernommen. Zuletzt trainierte er jenen 92er-Jahrgang, aus dem mehrere Akteure des aktuellen deutschen A-Junioren-Meisters hervorgegangen sind.

Nun will er dazu beitragen, die besten Talente des Jahrgangs 1996 an höhere Aufgaben heranzuführen. Immerhin geht es in dieser Saison bei den C1-Junioren auch darum, wer den Sprung in die B-Junioren-Bundesliga schafft. Nur die Hälfte des Kaders wird wahrscheinlich auch in der kommenden Saison noch das Hansa-Trikot tragen können. Gute Karten haben unter anderem Kapitän Paul Puskeiler und die Abwehrspieler Lucas Dimter und Sebastian Schlettwein.

Unterstützt wird Juri Schlünz vom neuen Co-Trainer Mike Werner und dem langjährigen Mannschaftsleiter Roland Pallaske. In den Punktspielen gegen die oft zwei Jahre älteren Gegner müssen die jungen Hanseaten ihre körperlichen Nachteile mit technischen und taktischen Fähigkeiten ausgleichen. Um am Ende ganz oben mitzuspielen, wird es wahrscheinlich nicht reichen, ein Platz unter den besten fünf Mannschaften soll aber nach Möglichkeit herausspringen. Haben die Hansa-C-Junioren ihr Nachholspiel gegen den FC Neubrandenburg II (nach Redaktionsschluss) gewonnen, würden sie nach sieben Spieltagen auf Rang 4 liegen und wären bis auf zwei Punkte an den Tabellenzweiten Greifswalder SV herangerückt. Der Rückstand zum verlustpunktfreien Spitzenreiter Anker Wismar beträge aber trotzdem noch acht Punkte. Der direkte Vergleich mit dem souveränen Tabellenführer steigt übrigens am 20. November ab 10 Uhr auf dem Kunstrasenplatz am Volksstadion. Zuvor haben die Hansa-C1-Junioren allerdings am 6. November ab 17.30 Uhr am Damerower Weg noch das Lokalderby beim SV Hafen Rostock auszutragen.

 

Ein Kind des Vereins

 

Als einst Andreas Zachhuber als Cheftrainer den Posten verließ, sprang Co-Trainer Juri Schlünz als erfolgreicher Feuerwehrmann ein. Den Chefposten wollte er nicht, den bekam schließlich Friedhelm Funkel.

Als dann Funkel in Rostock ging, übernahm Co-Trainer Juri Schlünz abermals das Kommando. Und wieder lehnte er den Job als Cheftrainer ab. Die Hanseaten verpflichteten deshalb Ex-Bundesliga-Spieler Armin Veh.

Als Veh seinerzeit dann das Handtuch warf, ging die Verantwortung für die Bundesliga-Mannschaft zum dritten Mal an Juri Schlünz über. Im dritten Anlauf aber sagte Juri dann Ja! „Ich fühlte mich diesmal reif für diese Aufgabe...“
Es gibt in der 40jährigen Geschichte des Vereins kaum ein Vereins-Mitglied, das als Spieler oder Trainer so eng mit dem F.C. Hansa Rostock verbunden ist. Denn dieser Juri Schlünz ist wirklich ein Kind des Vereins.

Sechs Jahre war Juri alt, als alles begann. Nur fünf Minuten war das Ostseestadion von der Wohnung entfernt und als der Vater mit seinem Sohn das Stadion erreichte, fragte Walter Schlünz oft: „Willst Du hier spielen?“ Juri wollte. Den ersten Spieler-Pass hütet Juri noch heute wie einen Goldschatz. Als ihn DDR-Oberligisten wie Jena, Erfurt oder Frankfurt wollten, verzichtete er. Der Westen hat ihn dann nach der Wende nicht gewollt, obwohl er hinter Torsten Gütschow zweitbester DDR-Fußballer des Landes war, Meister und Pokalsieger wurde und dadurch auch in die Bundesliga Aufstieg.

Selbst als Co-Trainer ging er nicht fort, obwohl er mit Fußball-Größen wie Bernd Schuster, Wolfgang Wolf, mit Rolff, Wolfgang Funkel, Bommer, Neubarth und Stumpf seinen Trainerschein in Köln machte und die ihn alle als Fachmann schätzten und zu sich geholt hätten. Juri: „Ich hatte immer Heimweh!“ Juri gehörte stets zu diesem Ostseestadion, zu dieser Stadt wie die Ostsee zu Warnemünde. Juri Schlünz ist leidenschaftlicher Sammler von Fußball-Utensilien. Die alten Trainingspläne aus Ostzeiten, die seiner Kollegen Pagelsdorf, Lienen, Veh und Zachhuber, die eigenen Aufzeichnungen. Er hat alles griffbereit.

Aber vor allem hat Juri Schlünz schöne Erinnerungen an seine Kindheit, die Karriere, die Arbeit als Spieler und Trainer. „Ich weiß wie wir bei unserem Lehrmeister Horst Brettschneider Rückpässe übten, bis sie ankamen. Ich weiß noch, wie wir als Kinder quer über den Rasen das Vorspiel vor den Männern machten, vor 8.000 Zuschauern. Wie das Stadion im Rohbau, erst ohne, dann mit Zaun, aussah. Oder ich erinnere mich an unser erstes Flutlicht-Spiel 1976 gegen Magdeburg.

Juri Schlünz selbst wurde schon als Spieler eine Legende. Er war für die Fans der Freistoss-Spezialist, der Kapitän, der Aufstiegsheld, der Meister und Pokalsieger. Juri Schlünz ist aber auch der Diplom-Sportlehrer, der mit 21 Jahren ein Sportstudium anfing (Prüfungsarbeit: „Thema Laufleistungen von Fußballerspielen im Wettkampf“), der am Christophorus-Gymnasium ein Jahr als Sportlehrer lehrte und die B-Jugend trainierte und der seit 1997 von Beruf Co-Trainer schien, ehe er im Herbst 2003 zum Cheftrainer votierte und seinen Vertrag im Sommer bis 2007 verlängerte.
Nach dem Klassenerhalt in der Saison 2003/2004 und dem 9.Platz sagte Schlünz ehrlich: „Ich stand acht Monate unter Storm. Ich hätte mir einen Abstieg nie verziehen. Ich wäre fünf Jahre wie Falschgeld rum gelaufen und hätte jeden Fans einzeln trösten wollen.“ Stattdessen trugen die Fans ihn aber auf Händen, hatten ihm sogar ein Plakat in blau-weiß genäht und mit dem Porträt von ihm über die ganze Tribünenseite an der Kopernikusstraße entfaltet.

Das war gegen Bayer Leverkusen. Typisch Juri: „Der liebe Gott hat das Plakat und solchen Kult wohl nicht gewollt. Wir haben jedenfalls damals 0:2 verloren…“ So liebevoll und herzlich ist von den sonst so robusten Rostocker Fans in der Bundesliga kaum jemals ein Fußball-Lehrer behandelt worden. Juri Schlünz erinnert noch heute ein Foto wie eine Mahnung an diesen Tag.
Er hat aber auch noch ein anderes Bild im Kopf. Es war sein letztes Bundesliga-Spiel als Cheftrainer in der Saison 2004/2005. An der Anzeigetafel stand ein 0:6 gegen den HSV. Der einstige Kollege HSV-Trainer Thomas Doll konnte ihn natürlich nicht trösten. Auch Sprüche wie „Außer Juri könnt ihr alle gehen“, beruhigten ihn nicht. Das Hansa-Herz hatte grobe Risse. Es war der schlimmste Tag in seiner Karriere. Es war der Anfang des Abstiegs des F.C. Hansa aus der Bundesliga. Auch sein Nachfolger, „Retter“, Jörg Berger konnte den Gang in Liga 2 nach zehn Jahren nicht verhindern.
Juri Schlünz hat den Verein bis heute nicht verlassen. Er scoutet heute für die Nachwuchsabteilung und wurde im Januar in die Jubiläumself von 40 Jahre Hansa gewählt…

Quelle: FC Hansa Rostock

0 Kommentare

So

14

Nov

2010

Carsten Janker von der TSG Wismar bis nach Wien

Vereine

Jancker spielte vom siebten bis zwölften Lebensjahr für die TSG Wismar bevor er 1986 in die Jugendabteilung von Hansa Rostock wechselte und dort fünf Jahre aktiv war. Im letzten Jahr seiner Jugend spielte er für den 1. FC Köln und erhielt bei diesem 1992 einen Lizenzspielervertrag für die Bundesliga. In dieser gab er am 25. September 1993 (9. Spieltag) – in der 64. Minute für Andrzej Kobylanski eingewechselt – im Heimsieg gegen den VfB Leipzig seinen Einstand und erzielte zudem mit dem 3:1-Endstand auch sein erstes Tor.

Sein Pflichtspieldebüt für den Verein gab er allerdings schon am 11. September 1993 – in der dritten Runde des DFB-Pokal-Wettbewerbs – als die „Geißböcke“ bei den Bayern-Amateuren im Elfmeterschießen unterlagen. In der Folgesaison kam Jancker nur viermal zum Einsatz und wechselte nach Österreich zum Bundesligisten SK Rapid Wien, für den er in 27 Spielen sieben Tore erzielte. Mit dem österreichischen Hauptstadtverein erreichte er auch das Finale des Europapokals der Pokalsieger, welches man aber mit 0:1 gegen Paris St. Germain verlor. Die Rückkehr nach Deutschland führte ihn 1996 zum FC Bayern München, für den er bis 2002 143 Mal in der Bundesliga spielte, 48 Tore erzielte, seine größten Erfolge erringen konnte und sich auf dem Höhepunkt seiner Karriere befand. 2002 wechselte er nach Italien zum Erstligisten Udinese Calcio. Am 22. März 2004 löste der Stürmer seinen bis zum 30. Juni 2007 laufenden Vertrag bei Udinese Calcio vorzeitig auf und verließ den Verein zum Saisonende.

Ab der Saison 2004/05 spielte er für den Bundesligisten 1. FC Kaiserslautern, bei dem er in der Saison 2005/06 „ausgemustert“ wurde.

Jancker fand in China seinen neuen Arbeitgeber im chinesischen Meister von 2003, Shanghai Shenhua, für den er – mit einem Einjahresvertrag ausgestattet – bis 25. Oktober 2006 elf Mal in der Chinese Super League zum Einsatz kam. Verletzungsbedingt – und nicht mehr zu alter Form zurückfindend – kündigte er daraufhin nach nur einem halben Jahr und wechselte erneut nach Österreich. Ab 1. Januar 2007 war er spielberechtigt für den SV Mattersburg, für den er in drei Spielzeiten in 76 Spielen 21 Mal traf. Der von der Mannschaft im Dezember 2008 zum Mannschaftskapitän gewählte Jancker erfuhr am 24. Juni 2009 von Trainer Franz Lederer, dass man in der Saison 2009/10 nicht mehr mit ihm plane und ihm eine Vertragsauflösung nahelege.Jancker wollte jedoch nach eigener Aussage noch „ein, zwei Jahre weiterspielen“.

Nationalmannschaft

Jancker kam schon früh zu Länderspielen, zunächst für die Junioren-Auswahl der DDR (U-14), und in der Folge für weitere altersansteigende Auswahlmannschaften. Jancker nahm an der Junioren-Weltmeisterschaft 1993 in Australien teil und kam in seinen zwei Spielen (am 6. März, 1:0-Sieg gegen Portugal und 9. März, 2:2-Unentschieden gegen Ghana) zu jeweils einem Treffer. Zuvor bestritt er am 13. und 16. Januar 1993 jeweils gegen die Türkei (2:2 und 1:1) sowie am 7. und 9. Februar jeweils gegen Saudi Arabien (2:1, beide Treffer von ihm, und 0:0) seine Spiele für die U-20-Auswahl. Am 14. Dezember 1993 wurde Jancker erstmals in die U-21-Nationalmannschaft berufen;

das Spiel in Cordoba gegen die Auswahl Spaniens ging mit 1:3 verloren. Sein zweites Spiel am 10. Mai 1994 ging in Lamia mit 0:1 gegen die Auswahl Griechenlands ebenfalls verloren. Am 14. Oktober 1998 wurde er erstmals für die A-Nationalmannschaft – beim 3:1-Erfolg über Moldawien, und mit Einwechslung in der 73. Minute für Ulf Kirsten – berufen. Sein erstes Länderspieltor gelang ihm am 3. Juni 2000 in Nürnberg beim 3:2-Sieg über Tschechien mit dem 1:0-Führungstreffer. Sein letztes Spiel im Nationaltrikot – Jancker war Teilnehmer an der Europameisterschaft 2000 und der Weltmeisterschaft 2002 – bestritt er am 16. Oktober 2002, beim 2:1-Sieg über die Färöer. In seinen 33 Länderspielen erzielte Jancker 10 Tore, davon ein „Doppelpack“ am 7. Juni 2000 beim 8:2-Sieg über Liechtenstein und ein Tor beim Weltmeisterschaftsturnier – dem zwischenzeitlichen 4:0 – beim 8:0-Sieg in der Vorrunde über Saudi-Arabien.

Zeit als Nachwuchs- und Individualtrainer

Am 18. Februar 2010 wurde bekannt, dass Jancker ab sofort als Individualtrainer für die Stürmer des SC Neusiedl am See arbeiten und gleichzeitig einen A-Lizenz-Trainerschein machen wird, obwohl sein bis Juni 2010 laufender Vertrag beim SV Mattersburg noch nicht aufgelöst wurde. Neben der Individualbetreuung der Stürmer ist Jancker auch als Trainer der dortigen zweiten U-14-Mannschaft tätig. Ab der Saison 2010/11 kehrt Jancker als Nachwuchsbetreuer der U-15-Mannschaft zum SK Rapid Wien zurück.

Erfolge

  • Zweiter der Weltmeisterschaft 2002
  • Weltpokal-Sieger 2001
  • Champions-League-Sieger 2001
  • Finalist der Champions-League 1999 (am 26. Mai Manchester United mit 1:2 unterlegen)
  • Deutscher Meister 1997, 1999, 2000, 2001
  • DFB-Pokal-Sieger 1998, 2000
  • Ligapokal-Sieger 1997, 1998, 1999, 2000
  • Österreichischer Meister 1996
  • Finalist des Europapokal der Pokalsieger 1995/96 (0:1-Niederlage gegen Paris SG)
0 Kommentare

Sa

13

Nov

2010

DFB-Stützpunkttrainer und Trainer des FC Dingolfing wechselt zur Saison 2010/2011 als Trainer zum Club

In dieser Saison 2010/2011 haben die U15-Junioren des 1. FC Nürnberg einen neuen Trainer bekommen: Michael Wimmer übernimmt das Training der C-Jugend. Als Aktiver war der 29-jährige bei der SpVgg Landshut, dem TSV 1860 München, dem SV Lohhof, der SpVgg Greuther Fürth, dem FC Ismaning und dem FC Dingolfing am Ball, als Trainer beim FC Dingolfing sowie für den DFB tätig.

Michael Wimmer trainierte im BFV-Nachwuchsleistungszentrum FC Dingolfing die U15 sowie U19 und koordiniert den gesamten sportlichen Bereich im Nachwuchsfußball des Landesligisten. Zudem ist der B-Lizenz-Inhaber, der in Kürze die A-Lizenz-Ausbildung anpacken wird, DFB-Stützpunkttrainer im DFB-Stützpunkt Dingolfing und arbeitet bereits seit einiger Zeit auch auf der Ebene der Regionalauswahl Ostbayern mit.

Der ostbayerische DFB-Koordinator Michael Köllner sieht den Wechsel von Michael Wimmer mit einem lachenden und weinenden Auge, wobei das lachende überwiegt: "Der Weggang von Michael Wimmer ist ein Verlust für das BFV-Konzept und Stützpunktprogramm. Wir müssen daher auch alles unternehmen, dass wir diese Position nahezu gleichwertig ersetzen bzw. auffangen. Aber Michael Wimmer wird in der Zukunft beim 1. FC Nürnberg in einer der wichtigsten Bereiche der Talentförderung seine Zeichen setzen. Und das ist bestens für den Nachwuchsspitzenfußball."

Die U15 des 1. FCN spielt in der neugegründeten U15-Regionalliga-Süd. Rainer Zietsch, Leiter des NachwuchsLeistungsZentrums (NLZ) des 1. FC Nürnberg: "Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit Michael Wimmer. Wir sind überzeugt, dass wir durch ihn die Qualität in der Ausbildung in diesem Altersbereich weiter steigern werden und für die neue Regionalliga gut gerüstet sind."

Zur Zeit steht die U 15 des 1.FCN hinter dem VFB Stuttgart auf dem 2 Tabellenplatz aber noch vor dem FC Bayern München.

1 Kommentare

Fr

12

Nov

2010

Rot Weiß Oberhausen stellt sich vor

Die U15 des SC Rot-Weiß Oberhausen freut sich nun schon zum zweiten Mal an dem Weihnachtscup teilnehmen zu können. Das attraktive Teilnehmerfeld sowie die hervorragenden Hallen sind für uns erneut ein guter Grund die weite Anreise aus dem Ruhrgebiet anzutreten. Dieses Jahr geht das Trainerteam um Cheftrainer Michael Pomp und seine Co Trainer Thomas Hüfner und Ersin Cetin in seine dritte Saison bei RWO und konnte durch gezieltes Scouting eine

Mannschaft zusammenstellen die um den Aufstieg in die Regionalliga West mitspielt. Zwei Spieler spielten bereits in der letzten Saison in der U15, Sechs Spieler wurden aus der U14 übernommen sowie vier Jungjahrgänge schafften vereinsintern den Sprung aus der U13. Komplettiert wurde der Kader durch zehn Spieler die neu verpflichtet wurden. 

 

Rot-Weiße Grüße aus dem Ruhrpott  

 

Hintere Reihe von links:

Trainer Ersin Cetin, Gabriel Tesche, Noah Stein, Erkan Cumcu, Marcel Jankowski, Kaan Abaoglu, Cemre Sönmez, Nils Unger, Trainer Michael Pomp

Mittlere Reihe von links:

Trainer Thomas Hüfner, Julian Molly, Mirco Selle, Simon Peters, Rocco Rizzo, Taner Alaz, Marvin Schilling, Ertugrul Kirmizi TW Trainer Volker Messmann

Untere Reihe von links:

Burak Akgül, Jaan Himmeröder, Eren Canpolat, Ben Geiermann, Niklas Adelsbach, Bilal Jaber, Pascal Czenczek, Anil Kisin

1 Kommentare

Do

11

Nov

2010

Grußwort NFV Osnabrück Land

 

Liebe Gäste, liebe Fußballfreunde,

 

seit Jahren zum Jahresschluss ein Fußballfest mit Super-C-Jugendspielen in den Sporthallen der Stadt Georgsmarienhütte.

Erstklassige Vereine kommen kurz vor den Feiertagen zu einem großartigen Hallenturnier in den Landkreis Osnabrück. Dafür ein Dankeschön an die Trainer, Eltern und Betreuer.

Seid alle herzlich willkommen – freut Euch mit vielen Zuschauern auf erstklassigen Fußballsport.

Ich benutze als Kreisvorsitzender (aber auch als Landesehrenamtsbeauftragter des NFV) die Gelegenheit, allen ehrenamtlichen Helfern in den Vereinen „DANK“ zu sagen.

Denn ohne Ehrenamt findet kein Turnier statt – ohne Ehrenamt werden keine Talente gefördert.

Ein weiterer Punkt liegt mir am Herzen: Fußball ist mehr als ein 1:0.

Das beweist unsere Viktoria auch an diesem Turniertag – bewusst unterstützt der Veranstalter Menschen, die nicht wie wir auf der Sonnenseite des Lebens stehen.

Doch im Vordergrund steht stets das tolle Fußballspiel – und da werden wir gemeinsam interessante Spiele sehen können.

Ich wünsche allen Gästen wie dem Gastgeber einen tollen Turnierverlauf.

Herzlich Willkommen im NFV-Kreis Osnabrück-Land – eine Gemeinschaft von 87 Vereinen mit 1050 Mannschaften. Das schreibe/sage ich auch im Namen unseres Kreisjugendwartes Ludger Meyer und unsere Kreislehrwartes Uwe Krebs.

Helmut Buschmeyer

NFV Kreisvorsitzender

0 Kommentare

Di

09

Nov

2010

Matthias Jabsen hat Zügel der U15 übernommen

Die U15-Fußballer des MSV Duisburg werden künftig von Matthias Jabsen trainiert. Der 46-Jährige übernimmt das Amt von Jörg Ostwald, der aus beruflichen Gründen nicht mehr zur Verfügung stand.

Jabsen ist A-Lizenz-Inhaber und trainierte zuletzt die U17 der SpVgg. Erkenschwick. Mit den Jungzebras geht er in der Regionalliga, der höchsten Spielklasse im U15-Bereich, an den Start

von oben links:

Mattis Thieler, Nils Hermsen, Nico Kuipers,Raffael, 

Schütz,Benjamin Methner, Justin Bock, Christopher Stöhr

 

mittlere Reihe von links:

Trainer Matthias Jabsen,  Co-Trainer Hüseyin Turp, Metin Kücükarslan, Thorsten Kogel, Ali

 

Bozlar, Demir ,Bojic, Almir Gashi, Betreuer  Georg Skorupa

 

untere Reihe:

Daniel Leyting, Rene`Hess,Enes  Kurt,Adnan  Laroshi, Tom Gubini, Alper Gündogar, Etkin Seker

 

 

 

0 Kommentare

Mo

08

Nov

2010

Ein Rekord jagt den nächsten

Am 05.11.2010 besuchten sage und schreibe 535 User die Plattform des Weihnachtscups. Dieser Zustrom zeigt wie interessant dieses Turnier ist. Die User kommen wie sie in der nächsten Grafik sehen nicht nur aus Deutschland sondern aus ganz Europa. Das Interesse in diesem Jahr ist unglaublich und lasst für das Turnier und auch die nächsten Jahre hoffen.

1 Kommentare

So

07

Nov

2010

Das wohl stärkste Osnabrücker Online Fernsehen!

Nach der Visuellen Präsentation der Auslosung des Weihnachtscups im Pressezentrum des VFL Osnabrück, wird OS-F1.de auch die Übertragung des Weihnachtscups am 12.12.2010 übernehmen.

Turnier-Koordinator Dirk Franke bekam grünes Licht vom Online Fernsehen OS-F1.de, die die Übertragungen aus der Realschulsporthalle von den finalen Spielen übertragen.

Für Geschäftsführerin Carmen Meyer von der Ü-tec GMBH, (die in Georgsmarienhütte ihren Sitz hat) war es selbstverständlich das OS-F1.de dem Weihnachtscup als Medienpartner zur Seite steht.

0 Kommentare

Fr

05

Nov

2010

Auslosung vom Weihnachtscup

Fr

05

Nov

2010

TOR-Chancen für Kinder

Unter dem Motto „TOR Chancen für Kinder“ unterstützt der Veranstalter Viktoria 08 Georgsmarienhütte mit dem Weihnachtscup 2010 die Arbeit des Kinderhilfswerks terre des hommes. Mit jedem erzielten Tor geht ein Euro als Spende in unsere Projektarbeit in Deutschland.

 

terre des hommes fördert seit mehr als 40 Jahren Hilfsprogramme für Kinder in Not. In Deutschland werden insbesondere Bildungs- und Integrationsprogramme für Kinder und Jugendliche gefördert.

 

In vielen terre des hommes-Projekten in

aller Welt spielen Sport- und Freizeitangebote eine wichtige Rolle. Darum wissen wir sehr gut, wie wichtig Sport für die Persönlichkeitsentwicklung von Kindern ist. Wir freuen uns daher immer wieder besonders über Kooperationen mit Sportvereinen – insbesondere im Jugendbereich.

 

Wir sind beeindruckt von der organisatorischen Leistung und dem hohen ehrenamtlichen Engagement, ohne das ein solches Turnier nicht denkbar wäre. Das gilt auch für unsere Arbeit: viele ehrenamtliche terre des hommes-Mitglieder setzen sich in rund 150 Orten in Deutschland aktiv für die Rechte der Kinder ein.

 

Im Namen des Kinderhilfswerks terre des hommes wünsche ich allen Beteiligten einen guten und erfolgreichen Verlauf des Weihnachtscups 2010. Besonders den jungen Sportlern wünschen wir viel Freude und spannende Begegnungen auf und neben dem Fußballplatz. Wir setzen dabei auf eine erfrischend offensive Spielweise und viele, viele Tore. Und wenn dann auch mal ein Tor kassiert wird: Es ist für einen guten Zweck!

 

Mit besten Grüßen aus Osnabrück.

Stephan Stolze

Leiter des Spendenreferats

terre des hommes Deutschland e.V.

0 Kommentare

Do

04

Nov

2010

VFL-Junioren-Leistungszentrum kooperiert mit Viktoria 08 Georgsmarienhütte

Quelle: Neue OZ
Quelle: Neue OZ

„Aber die sportliche Rivalität bleibt!

 

Im Gespräch sind sie seid Jahren, Tendenz zunehmend positiv und Konstruktiv. Jetzt haben die Verantwortlichen vom VFL-Junioren-Leistungszentrum (JLZ) sowie vom SV Viktoria 08 Georgsmarienhütte ihre Kooperation offiziell gemacht und schriftlich fixiert, von der beide Seiten sowie der Jugendfußball allgemein in dieser Region profitieren.

1 Kommentare

Di

02

Nov

2010

Grußwort Bürgermeister Heinz Lunte

Der Sportverein Viktoria 08 Georgsmarienhütte richtet am Sonntag, 12. Dezember 2010, bereits zum 28. Mal den internationalen Weihnachtscup für C-Jugend-Mannschaften im Fußball, den „Kinnius Weihnachtscup“ aus. Gern habe ich die Schirmherrschaft für diese Veranstaltung übernommen und begrüße die teilnehmenden Mannschaften und alle Gäste recht herzlich.

 

Wieder treffen 32 Mannschaften aus nah und fern in Georgsmarienhütte aufeinander und für viele Jugendteams ist dieses Turnier nach zahlreichen anderen Veranstaltungen nochmals ein Höhepunkt zum Abschluss des Jahres.

Hervorragend finde ich die Idee des Sportvereins, dieses Fußballereignis unter das Motto ”TOR-Chancen für Kinder“ zu stellen und den beteiligten Teams seine Gastfreundschaft in Georgsmarienhütte anzubieten, so dass sicher alle Spieler, Betreuer, Eltern und Fans das Turnier und unsere Stadt in unvergesslicher Erinnerung behalten werden.

 

Dafür, dass dieses schon traditionelle Sportereignis auch in diesem Jahr wieder stattfinden kann, gebührt den Verantwortlichen des Sportvereins Viktoria 08 Georgsmarienhütte und allen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern Anerkennung und herzlicher Dank.

 

Den Spielern sowie allen Fußballfans wünsche ich einen von viel Spaß, Fairness,  Toleranz  und guten Leistungen geprägten Aufenthalt.

Stadt Georgsmarienhütte

                                                            Lunte

                                                      Bürgermeister

0 Kommentare

Di

02

Nov

2010

U15 - Ein Jahr der großen Erfahrungen

Wir sind ein junges Team ohne überdurchschnittliche Einzelspieler, dafür aber mit einem großen Teamgeist. Da wir als Mannschaft in den letzten zwei Jahren sehr zusammen gewachsen sind, haben wir unserer Team für die neue Saison auch nur mit vier neuen Spielern ergänzt. Die Trainer sehen nur in einem gut funktionierenden Team die Chance, in dieser Liga für die ein oder andere Überraschung zu sorgen.

 

„Wir freuen uns auf diese Herausforderung und die vielen Erfahrungen!“

 

Obere Reihe von links:          Team Chef Ludger Pille, Daniel Neumann, Andre Suendorf, Trainer Uli Seidel

Davor:  Johannes Vollert, Joel Okpure, Jan-Felix Vogel, Tobias Michels, Michael Hasemann

Davor:  Christian Mertens, Frederik Pille, Alexander Parysek, Adrian Leimkühler Labella, Amir Redzic

Davor:  Marius Mause, Klaas Kolkmeyer, Samir van schijndel, Christian Meyer, Nicolas Lampe

Es fehlen:  Till Bücker und Luka Stegmann

0 Kommentare

Fr

29

Okt

2010

Grußwort Oliver Welke zum Weihnachtscup

Ich freue mich, für eine ganz besondere Benefizaktion als Schirmherr aufzutreten: Für das Projekt »TOR-Chancen für Kinder«, eine gemeinsame Kooperation des Kinderhilfswerks terre des hommes und des Sportvereins Viktoria 08 Georgsmarienhütte.

Am 12. Dezember, dem dritten Advent, wird zum 28. Mal unter 32 Mannschaften der C-Junioren der Weihnachtscup ausgetragen. Hier treten die Jugendmannschaften des VfB Stuttgart, von Hannover 96 und des VfL Bochum an, um nur einige zu nennen.

Ich finde dieses Projekt deshalb so wichtig, weil es dem Grundgedanken von Fußball wunderbar Rechnung trägt: Spielerisch im Team Freude haben und Ziele erreichen.

Umso besser, wenn die erspielten Tore auch noch Geld bringen, um Kindern in Not zu helfen. Das Prinzip der »TOR-Chancen für Kinder« ist einfach und deshalb so gut umzusetzen: Für jedes erzielte Tor während des Turniers wird ein Euro gespendet. Dieses Geld fließt an das Osnabrücker Kinderhilfswerk terre des hommes. Die Spenden kommen der Projektarbeit von terre des hommes in Deutschland zugute, zum Beispiel dem Verein für Arbeit und Kultur in Siegen.

 

Mein besonderer Dank gilt auch dem Sportverein Viktoria 08 Georgsmarienhütte, der nicht nur während des Weihnachtscup Geld für benachteiligte Kinder sammelt, sondern dies schon seit Juni dieses Jahres aktiv vorantreibt. Und er gilt natürlich auch den vielen Jugendlichen, die sich in den Dienst der guten Sache stellen und hoffentlich viele Tore schießen, um den Betrag auf eine stolze Summe anwachsen zu lassen.

 

In diesem Sinne wünsche ich allen Organisatoren und vor allen den Spielern einen torreichen, spannenden und fairen dritten Advent im Zeichen des Sports.

 

Herzliche Grüße

Oliver Welke

terre des hommes-Botschafter

Do

28

Okt

2010

Neue Osnabrücker Zeitung vom 28.10.

2 Kommentare

Mi

27

Okt

2010

Nicky Adler zug die Lose für den 28. Weihnachtscup

Turnierchef Dirk Franke hatte den ersten Kontakt zum VFL Osnabrück über Heiko Flottmann, Leiter des Nachwuchsleistungszentrum hergestellt. Die Direktion Medien und Kommunikation des VFL Osnabrück gab danach schnell und zuverlässig Grünes Licht: Das Team aus Georgsmarienhütte durfte in den Räumen des VFL die Osnabrücker Presse und das Internetfernsehen empfangen. Für die Ziehung stellte der VFL Osnabrück mit Nicky Adler einen seiner Profis zur Verfügung der bei der Ziehung ein Glückliches Händchen bewies.

empfangen. Für die Ziehung stellte der VFL Osnabrück mit Nicky Adler einen seiner Profis zur Verfügung. Der hat nicht nur viel Gefühl in den Füßen, sondern auch feine Händchen. Denn bei der Zusammenstellung der acht Turniergruppen bewiesen sie Geschick.

 

So war es für den Besuch aus Georgsmarienhütte ein besonderer Moment, als Nicky Adler am Mittwoch nach dem Training in den Presseraum kam, um die Lose für den Weihnachtscup 2010 zu ziehen. Adler bewies, warum er so viele Fans hat: Sympathisch und nett ist er, unkompliziert und locker.

 

Die Gruppen im Überblick:  

Gruppe 1 Gruppe 2 Gruppe3 Gruppe 4
SK Rapid Wien 1.FC Nürnberg FC St. Pauli Hertha BSC Berlin
Rot-Weiß Oberhausen FC Hertha 03 Zehlendorf VFL Osnabrück DSC Arminia Bielefeld
SC Preußen Münster SC Viktoria 08 I SC Verl VFL Theesen
BSV Holzhausen JSG Glane/Bad Iburg SC Melle 03 SC Viktoria 08 II
Gruppe 5 Gruppe 6 Gruppe 7 Gruppe 8
VFB Stuttgart Fortuna Düsseldorf Hannover 96 VFL Bochum
FC Hansa Rostock SC Paderborn Rot Weiß Ahlen MSV Duisburg
Holstein Kiel JSG Wallenhorst TeBe Berlin

Rasensport Osnabrück

SV Viktoria 08 III Blau Weiß Hollage Sportfreunde Oesede Qualifikant
0 Kommentare

Mo

25

Okt

2010

Glücksfee Nicky Adler vom VFL Osnabrück

Am kommenden Mittwoch bei der Auslosung des 28. Weihnachtscup ist Nicky Adler unsere Glücksfee. In seinen Händen liegt die Ziehung der 8 Gruppen. Am vergangenem Wochenende noch Torschütze im Spiel gegen Energie Cottbus und gefragter Held. Jetzt muss er zeigen, dass er auch ein gutes Händchen bei der Ziehung des bekanntesten U15 Hallenturnier in der Region hat.

 

Zu Beginn der Saison 2010/11 wechselte Nicky Adler zu den Lila-Weißen nach Osnabrück. Nicky Adler stand zuletzt beim Zweitligisten MSV Duisburg unter Vertrag. Der 25-jährige, der in Leipzig geboren wurde, erzielte für die "Zebras" fünf Treffer in 42 Spielen. Auch für 1860 München lief Adler 33 Mal in der 2. Bundesliga auf und kam überdies zu 66 Einsätzen für den Nachwuchs der "Löwen" in der alten Regionalliga Süd.

Der Offensivspieler bringt durch sein Engagement beim 1. FC Nürnberg in der Saison 2007/08 aber auch Bundesligaerfahrung und das Erlebnis von drei UEFA-Cup-Spielen mit zum VfL. Darüber hinaus trug er 16 Mal das Trikot der Deutschen Nationalmannschaft für die Jugendauswahl-Teams des DFB.

Quelle: VFL Osnabrück

Lostopf 1:

SK Rapid Wien, 1. FC Nürnberg, FC St. Pauli, Hannover 96, VFB Stuttgart, Hertha BSC Berlin, VFL Bochum, Fortuna Düsseldorf


Lostopf 2:

MSV Duisburg, DSC Arminia Bielefeld, Rot Weiß Oberhausen, SC Paderborn, FC Hansa Rostock, VFL Osnabrück, Rot Weiß Ahlen, FC Hertha 03 Zehlendorf

 

Lostopf 3:

KSV Holstein Kiel, SC Preußen Münster, SV Verl, Tennis Borussia Berlin, VFL Theesen, SV Rasensport DJK Osnabrück, JSG Wallenhorst, SV Viktoria 08 Georgsmarienhütte I

 

Lostopf 4:

SC Melle 03, BSV Holzhausen, Blau Weiß Hollage, JSG Glane/Bad Iburg, Sportfreunde Oesede, Qualifikant, Viktoria 08 Georgsmarienhütte II, Viktoria 08 Georgsmarienhütte III

0 Kommentare

So

24

Okt

2010

Grußworte des Organisations-Team

Herzlich Willkommen,

zum 28. Internationalen U15 Weihnachtscup 2010 des SV Viktoria 08 Georgsmarienhütte am 12. Dezember 2010. Wir begrüßen alle Jugendspieler, Ihre Trainer, Betreuer, Eltern und Fans sowie Gäste aus dem In- und Ausland auf das herzlichste in Georgsmarienhütte am Teutoburger Wald.  ...weiter

Sa

23

Okt

2010

Mit Hannover 96 ist ein weiteres Bundesliganachwuchsteam beim Weihnachtscup

Mit Hannover 96 ist in dieser Saison zu rechnen. In der Regionalliga Nord führt das Team von Cheftrainer Eckhard Seifert die Tabelle an, gefolgt vom VFL Osnabrück. Hannover 96 konnte sich bislang erst einmal in die Siegerliste des Weihnachtscups eintragen und das ist sage und schreibe 18 Jahre her. Aber in diesem Jahr haben die Landeshauptstädter ein wirklich gutes Team zusammen bekommen, so dass 96 einiges zu zutrauen ist.

Der Kader umfasst unter anderen auch 9 aktuelle U15 Auswahlspieler die ständig auf NFV-Ebene im Einsatz sind. Hierzu gehören: Darius Marotzke (8), Tim Dierßen (9), Niklas Ehrcke (8), Marcel Polomka (11), Valmir Sulejmani (6), Niklas Teichgräber (6), Waldemar Anton (6), Onur Capin (9) und Kevin Wolf (8).

0 Kommentare

Mi

20

Okt

2010

Hertha BSC Berlin mit neuem Trainergespann

Die große Hertha wird am 28. Weihnachtscup mit neuem Trainergespann und starker U15 in Georgsmarienhütte an den Start gegen. In der Regionalliga ist das Team von Cheftrainer Ante Civic nach 5 Spieltagen noch ohne Niederlage. Ziel ist es am Ende der Saison die Meisterschat unter Dach und Fach zu bringen. Hertha BSC Berlin die sich bereits ein Mal in die Siegerliste eintragen durften, streben den erneuten Titelgewinn an.

1 Kommentare

Mi

20

Okt

2010

An alle Pressevertreter

Liebe Pressevertreter,

 

hiermit möchten wir Sie gerne zur Auslosung des diesjährigen Weihnachtscup einladen.

Seit 1983 richtet SV Viktoria Georgsmarienhütte jährlich vor Weihnachten den C-Jugend-Weihnachtscup aus. In all diesen Jahren hat sich das Hallenturnier mit nationalem und internationalem Teilnehmerfeld zu einem Top-Fußballereignis in der Region entwickelt.

 

Bei der Turnierpremiere traten gerade mal acht Teams an. Auch war zu Beginn nur ein einziger prominenter Name mit Arminia Bielefeld unter den Teilnehmern vertreten. Bereits zwei Jahre später hatte sich die Anzahl der teilnehmenden Teams verdoppelt.

Anfang der 90er übernahm Hubert Bußmann die Turnierregie und der Weihnachtscup etablierte sich in seiner zehnten Auflage endgültig unter den überregional bedeutsamen Großturnieren mit einem Teilnehmerfeld von 32 Mannschaften.  Mittlerweile ist die Organisation von Koordinator Dirk Franke übernommen worden

Zu den regelmäßig teilnehmenden Mannschaften zählen unter anderem Traditionsvereine wie der VfL Osnabrück, Hertha BSC Berlin, Hannover 96, Eintracht Frankfurt, 1.FC Nürnberg, VFL Bochum oder FC St. Pauli. Als internationale Gäste waren bereits, Ajax Amsterdam, Sportowy Zaglebie und SK Rapid Wien zu Gast. Der SK Rapid Wien wird auch in diesem Jahr mit Trainer Carsten Jancker (FC Bayern München) in Georgsmarienhütte zu Gast sein.

 

In dieser Saison veranstalten der VfL Osnabrück und Viktoria 08 den Weihnachts- und den Fielmann Cup erstmals gemeinsam.

 

Der Weihnachtscup 2010 wird am 12. Dezember ausgetragen.

 

Pressezentrum VFL Osnabrück

27.Oktober 2010

17.oo Uhr


Ablauf der Auslosung: 
Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden SV Viktoria 08 Georgsmarienhütte und Bekanntgabe der Kooperation mit dem VfL Osnabrück (Roger Fischer)
Ansprache des Kooperationspartners terre des hommes (Hannelore Boog)
Begrüßung durch den Leiter des VfL JLZ (Heiko Flottmann)
Auslosung der 8 Gruppen für den Weihnachtscup (VfL-Spieler + Dirk Franke)

 

Über Ihr Erscheinen würden wir uns sehr freuen!

 

...

 

 

0 Kommentare

Di

19

Okt

2010

Die Einlagespiele nach der Vorrunde

Nach der Vorrunde werden uns die Nachwuchsteams ( Minis und F-Junioren) aus Nahne, Oesede, Bissendorf, Glane/Bad Iburg, Sutthausen, Kloster Oesede und Georgsmarienhütte mit ihrem Fußball verzaubern und an frühere Zeiten erinnern. In der Sporthalle Michaelisschule treffen die Mannschaften der Sportfreunde Oesede auf den VFL Kloster-Oesede. In der Sporthalle „Glück Auf“ kommt es zum aufeinander treffen der Teams von Rot Weiß Sutthausen und der 

JSG Glane/Bad Iburg. Die dritte Partie wird in der Teutoburger-Waldsporthalle zwischen der G-Jugend vom TuS Nahne und der Viktoria ausgetragen. Das vierte und letzte Einlagespiel bestreiten die F-Junioren vom FC Bissendorf und Viktoria 08. Alle Begegnungen werden in den einzelnen Hallen zeitgleich angepfiffen.

1 Kommentare

Mo

18

Okt

2010

Fortuna Düsseldorf stellt sich vor

Nach zwei Jahren Abstinenz wird die U 15 mit der Saison 2010/2011 wieder in der Regionalliga West auf Tore- und Punktejagd gehen. Und natürlich lautet das Ziel, dass man sich in dieser Liga, der höchsten Spielklasse dieses Jahrgangs, zu etablieren weiß.
Daneben stehen maximale Erfolge in den Pokalwettbewerben auf Kreis- und Verbandsebene im Focus.

 

Die Entwicklung des Einzelnen im Sportlichen, sowie im Sozialen genießt auch bei der U 15 höchsten Stellenwert.

Durch Trainingseinheiten in Kleingruppen mit individuellen Schwerpunkten sollen die Stärken gefördert werden. Zusätzlich engagiert sich Christian Lasch hier als Torwarttrainer, der großen Anteil an der Entwicklung der Schlussleute dieser Altersstufe hat.

 

Als weitere wichtige Bausteine der Förderung der Talente sieht die sportliche Leitung die Teilnahme an einer Vielzahl von hochklassigen Hallenturnieren an.

 

vorne von links: Christian Krone, Janik Röber, Ramazan Islikaye, Mertcan Akar, Jonas König, Burak Yildiz, Philipp Koronowski, Nils Freitag

 

mitte von links: Jugendgeschäftsführer H.J. Krause, Co-Trainer Dennis Waldinger, Athletiktrainer Benny, Trainer Samir Sisic, Kwadwo Yeboah, Moritz Thiel, Habib Daff, Dion Knoche, Noah Salau, Jugendobmann Helmut Pöstges, TW-Trainer Christian Lasch, Leiter NLZ Markus Hirte

 

hinten von links: Tim Kasparek, Maurice Riboth, Muhammet Ucar, Dominik Mailath, Shantu Srikanthan, Robin Müller, Ergün Pala, Ibrahim Dogan, Ahmed El Yaouti, Marcus Buchen

 

es fehlt: Co-Trainer Thomas Leven

2 Kommentare

Fr

15

Okt

2010

Qualifikationsturnier komplett und Ausgelost

Beim ersten Quali-Turnier zum Weihnachtscup haben sich interessante Clubs gemeldet. Unter anderem der TSV Havelse, FC Oberneuland, SV Meppen, SV Münster 08, Sportfreunde Lotte. Natürlich auch Mannschaften aus dem Umfeld von Georgsmarienhütte. Hierzu zahlen der SSC Dodesheide, die SG Wissingen/Bissendorf, Viktoria Gesmold, SV Bad Laer, Blau Weiß Schinkel und andere mehr. Der Sieger des Turniers ist berechtigt am Sonntag am Weihnachtscup teil zu nehmen. Der Spielplan ist unter Qualifikationsturnier schon online.

 

Allen Teilnehmern wünschen wir eine gute Anreise und viel Erfolg.

Gruppe A   Gruppe B   Gruppe C
FC Oberneuland   terre des hommes   TSV Havelse
SV Meppen   TSV Limmer   VFL Sportfreunde Lotte
SSC Dodesheide   SG Wissingen/Bissendorf
  SV Viktoria Gesmold
VFL Viktoria Mennighüffen   SC Münster   Bünder SV 08/09
SV Bad Laer   SC Preußen Lengerich   Blau Weiß Schinkel
0 Kommentare

Do

14

Okt

2010

VFL Osnabrück und der SV Viktoria 08 Georgsmarienhütte sind Kooperation eingegangen

Seid dieser Saison arbeiten der VFL Osnabrück und Viktoria 08 eng zusammen was die Turniere Weihnachtscup und Fielmann Cup anbelangt. Für die Zukunft wird der gesamte Jugend und Übergangsbereich noch hinzugezogen. Was bedeutet das für den Weihnachtscup: Durch die Zusammenarbeit soll weiter an Zugkraft  gewonnen werden. Das Teilnehmerfeld in den nächsten Jahren an Attraktivität weiter gewinnen, so dass der Weihnachtscup wieder zu einem der führenden U15 Hallenturniere in Deutschland gehört.

Mir der Zusammenarbeit soll auch das Publikum in und um Georgsmarienhütte angesprochen werden, denn es wird beim Weihnachtscup sehr guter Jugendfußball gezeigt und es lohnt sich dieses Turnier zu besuchen. Das Weihnachtscup-Team und der VFL Osnabrück werden auch in diesem Jahr, neben tollen Fußball auch eine Reihe an Show Acts für Sie bereit halten.

0 Kommentare

Fr

08

Okt

2010

Der SC Preußen Münster als langjahriger Begleiter des Weihnachtscup

Der SC Preußen Münster ist eine der Mannschaften die mit die Meister Teilnahmen hat. In der vergangenen Saison ist die U15 nach einem Jahr in der Landesliga wieder Regionalligist. Das Team von Trainer Martin Hugel setzte sich von Beginn der Saison an die Spitze und spielt jetzt wieder in der höchsten C-Junioren Klasse. Als Ziel für die noch junge Saison ist der Klassenerhalt. In den Reihen der Münsteraner befinden sich 5 Landesauswahl Spieler, so das der Klassenerhalt geschaft werden sollte.

0 Kommentare

Mo

04

Okt

2010

Grußwort von Dr. Theo Zwanziger DFB-Präsident

DFB Präsident Dr. Theo Zwanziger
DFB Präsident Dr. Theo Zwanziger

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Fußballfreunde,

am 12.  Dezember richtet der SV Viktoria 08 Georgsmarienhütte wieder das weit über die Region hinaus bekannte Internationale Jugendfußballturnier für U15-Mannschaften aus, zu dem ich Sie herzlich willkommen heiße.

Es ist bereits die 28. Auflage der auch in diesem Jahr wieder hochkarätig besetzten Veranstaltung, die seit vielen Jahren auf großes weiter...

Mi

29

Sep

2010

Die Mannschaften für den 28. Weihnachtscup stehen für die Auslosung bereit

Die Auslosung des 28. Weihnachtscup 2010 steht an. Wie in den vergangen Jahren haben wir wieder ein erlesenes Teilnehmerfeld für alle Fußball begeisterten zusammengestellt. Neu in diesem Jahr ist das wir zusammen mit dem VFL Osnabrück eine Kooperation eingegangen sind. Das heiß das erstmals

die Auslosung in der Presseetage des VFL Osnabrück durchgeführt wird. Hierzu sind alle Osnabrücker Zeitungen, so wie das Internetfernsehn eingeladen. Die Auslosung der Gruppen wird von einem Profi des VFL vorgenommen. Wir erwarten tolle Begegnungen aus einem Top-Teilnehmerfeld. Das genaue Datum wird kurzfristig bekannt gegeben.

  Topf 1 Topf 2 Topf 3 Topf 4
1 1.FC Nürnberg Rot Weiß Oberhausen VFL Theesen Quallifikant
2 FC St. Pauli DSC Arminia Bielefeld Rot Weiß Ahlen SC Melle 03
3 VFB Stuttgart SC Paderborn 07 TeBe Berlin BSV Holzhausen
4 Hertha BSC Berlin FC Hansa Rostock SC Verl Blau Weiß Hollage
5 Hannover 96 Fortuna Düsseldorf JSG Wallenhorst JSG Glane/Bad Ibung
6 VFL Bochum KSV Holstein Kiel SV Rasensport Osnabrück Sportfreunde Oesede
7 MSV Duisburg FC Hertha 03 Zehlendorf (TV) SC Preußen Münster SV Viktoria 08 II (gesetzt)
8 SK Rapid Wien (gesetzt) VFL Osnabrück (gesetzt) SV Viktoria 08 I (gesetzt) SV Viktoria 08 III (gesetzt)
1 Kommentare

Di

28

Sep

2010

NFV Vize-Präsident Ferdinand Dunker bei der Siegerehrung vom Weihnachtscup

Der Groß- und Außenhandelskaufmann und EDV-Leiter trat im November 2003 die Nachfolge von Hermann Lüken als Vorsitzender des Bezirks Weser-Ems an. Seine NFV-Laufbahn begann 1980 als Vorsitzender des Spielausschusses im Kreis Vechta. Schon zwei Jahre später wurde er zum Vorsitzenden des NFV Kreises Vechta und zum stellv. Vorsitzender des Kreissportbundes Vechta gewählt. In seinem Verein dem TV Dinklage 04 (Kreis Vechta) ist er nunmehr über 45 Jahre aktiver Fußballer und war dort ebenfalls als Trainer, Schatzmeister, Jugendleiter und

 

Spielausschussobmann tätig. Neben seinem geliebten Fußballsport findet der Familienvater von drei erwachsenen Töchtern Entspannung im Kreise seiner Familie, bei seinen Enkelkindern, beim Schwimmen und den langen Fahrradtouren im schönen Oldenburger Münsterland.

0 Kommentare

Do

23

Sep

2010

Die U15 des VFL Osnabrück wird vorgestellt von Cheftrainer Michael Bürgel

Die U 15 des VfL Osnabrück startete mit klarer Zielsetzung in die Saison, die „Platz drei bis sechs“ heißt. Mutig? „Es ist alles möglich, denn ich bin von der Qualität überzeugt“, betont Cheftrainer Michael Bürgel (46), der „Ko“ Tim de Groot als „gleichberechtigt“ bezeichnet beim gemeinsam „Aufstieg“ nach zwei Jahren bei der U 14. Körperlich sieht man den Kader mit zwölf U-14-, drei U-15-Spielern aus den eigenen Reihen sowie fünf Neuen „nicht so stark“, spieltechnisch jedoch „sehr gut“. Entsprechend soll „schnell und direkt“ gespielt werden. An dem in diesem Alter oft bescheidenen Defensivverhalten wurde bereits gearbeitet, sodass der Coach sein Team hinter Topfavorit Werder Bremen und Hannover 96 im Verfolgerfeld mit VfL Wolfsburg und dem HSV sieht. Nach nunmehr 3 Spieltagen hat sich dieses auch bestätigt. Siege daheim gegen

den SV Werder Bremen oder auswärts beim VFL Wolfsburg ließen aufhorchen. Im Vordergrund steht aber immer noch die Ausbildung der Spieler, denn es ist erklärtes Ziel, dass so viele wie möglich gleich den Sprung in die B-Jugend-Bundesliga schaffen.

 

Mannschaftsfoto

0 Kommentare

Di

07

Sep

2010

Sebastian Stachnik übernimmt die Ehrung des besten Torschützen

Sebastian Stachnik
Sebastian Stachnik

Der 1,85 m große Angriffsspieler begann seine Karriere beim Berliner Verein BSC Rehberge. Danach spielte er für Hertha Zehlendorf und Hertha BSC. Mit Hertha gewann er den DFB-Junioren-Vereinspokal 2003/04, bevor er 2006 zu Hannover 96 wechselte. Dort spielte er für das U-23-Team und erzielte in der Saison 2006/07 13 Treffer in der Oberliga Nord. Zur Saison 2007/08 schloss er sich dem 1. FC Kaiserslautern an. Er debütierte am 13. August 2007 im Profifußball, als er beim 1:1 gegen Borussia Mönchengladbach nach der Halbzeit eingewechselt wurde. Insgesamt kam er in seinem ersten Zweitligajahr achtmal zum Einsatz. Ab der Saison 2009/2010 spielte Stachnik für den damaligen Regionalligisten Rot-Weiss Essen. Zur Saison 2010/11 wechselte er zu Sportfreunde Lotte.

Foto Quelle: osnaball

Was hat Sebastian Stachnik mit dem Weihnachtscup zu tun? Sebastian war vor 10 Jahren mit seinem damaligen Verein "FC Hertha 03 Zehlendorf Berlin" (Turniersieger) beim Weihnachtscup in Georgsmarienhütte und wurde als bester Torjäger des Turniers unter 32 Mannschaften, darunter BVB O9 Dortmund, Borussia Mönchengladbach, MSV Duisburg, Hannover 96, VFB Stuttgart, Eintracht Frankfurt, Hertha BSC Berlin, Schalke 04 mit dem besten Torwart Manuel Neuer, geehrt.

Sebastian hat sich auf unsere Anfrage sofort bereit erklärt am Ende des 28. Weihnachtscups die Ehrung des besten Torjägers vorzunehmen.

 

Der SV Viktoria 08 Georgsmarienhütte wünscht Sebastian Stachnik für die neue Saison in seinem neuen Verein Sportfreunde Lotte viel Erfolg und noch mehr Tore.

Quelle: Transfermarkt

0 Kommentare

Do

12

Aug

2010

Radio 21 präsentiert den Weihnachtscup 2010

Die Verantwortlichen freuen sich eine neuen starken Partner gefunden zu haben. Ab sofort heißt es der Weihnachtscup 2010 wird präsentiert von  RADIO 21 – wir spielen was wir wollen! Wer wir sind und was wir machen können Sie im nachfolgenden Text und auf unserer Website erfahren. Radio 21 ist der Sender der es in Niedersachsen Rocken lässt.

Die Geschichte

 

Es war der 31. Mai 2000, 12 Uhr, am Tag vor Beginn der Expo 2000, als die Sendeschleife mit "We Will Rock You" von Queen verstummte und die erste Moderation von RADIO 21 durch den Äther drang. Nach der Erteilung der Lizenz für die dritte niedersächsische Hörfunkkette Mitte Dezember 1999 war der Sender in Rekordzeit vom Team der ersten Stunde aufgebaut worden. Die Alternative in der niedersächsischen Hörfunklandschaft war geboren!

 

Classic Rock der 60er, 70er und 80er Jahre für eine Hörerschaft ab 30 Jahren war das angestrebte Format und das stellte sich in Windeseile als die richtige Wahl und echte Alternative in Niedersachsen heraus. Die Rolling Stones, die Beatles, Police, Bruce Springsteen und Queen - das war die Musik, die bisher im Äther gefehlt hatte. Musik, die Emotionen weckt - bei der man nach dem Parken noch im Auto sitzen bleibt, um in Erinnerungen schwelgend den Titel zu Ende zu hören.

 

Schon in der ersten MA (Media-Analyse 2001/II) erzielte RADIO 21 ein Ergebnis 100% über den höchsten Erwartungen - und das allein durch Mundpropaganda. Damit war RADIO 21 von einem Tag auf den anderen der erfolgreichste Rocksender Deutschlands!

 

 

Seit dem 2. März 2009 ist mit "Typisch Peral! - Der neue Morgen auf RADIO 21" die neue Morning-Show auf Sendung. Neben jeder Menge Rockmusik-Infos gibt es immer um "voll" und um "halb" Nachrichten aus Deutschland, der Welt und auch aus Niedersachsen. Das Thema "Musik" spielt eine ganz große Rolle. In "Ollis kleiner Übersetzungshilfe" werden Kultsongs übersetzt und erklärt. In den „Retrocharts“ werden die RADIO 21-Hörer jeden Morgen auf eine Zeitreise zu einem großen historischen Ereignis entführt, das mit einem Megatitel aus der Zeit gekrönt wird. Dazu alle 30 Minuten das aktuelle Wetter- und Verkehrslage. "Typisch Peral - der neue Morgen auf RADIO 21" immer von 5 bis 10.

 

Am 17. August 2009 ist im RADIO 21-Funkhaus eine Revolte ausgebrochen! Ab sofort steht das Programm unter der Devise: “RADIO 21 – Wir spielen, was wir wollen!“. Und das ist keine bloße Behauptung, sondern eine Tatsache: 7 Tage in der Woche, rund um die Uhr, Niedersachsens größte Musikbox im Radio!

Im “Summer of Revolution“ spielen die RADIO 21-Moderatoren, was sie wollen und wann sie wollen: von ABBA und AC/DC über Pink Floyd und Pink, U2 und UB40 zu Blondie und Bob Marley. Ob Pop, Rock, Reggae, Crossover, Charts, Funk, Soul, Crunch, Deutschpop oder Hardrock: “Wir spielen, was wir wollen!“.

RADIO 21-Programmchef Oliver Peral: „Auf RADIO 21 ist musikalisch ab sofort alles möglich – so wie bei einem iPod im Shuffle-Modus: Kein Tag klingt wie der andere – garantiert! Und der Dudelfunk mit den größten Dudelhits aus 400 Jahrzehnten bleibt bei RADIO 21 draußen“."

 

Quelle: Radio 21

0 Kommentare

Sa

31

Jul

2010

Jancker betreut U-15-Team von Rapid Wien

In 178 Bundesliga-Spielen erzielte Carsten Jancker 53 Tore
In 178 Bundesliga-Spielen erzielte Carsten Jancker 53 Tore

Carsten Jancker soll die Verantwortung für die U-15-Mannschaft von Rapid Wien übernehmen. Der Ex-Bayern-Stürmer stößt ab Sommer zum Trainerteam des österreichischen Rekordmeisters.

 

Der frühere Champions-League-Sieger Carsten Jancker wird ab Sommer das Trainerteam von Rapid Wien verstärken. Demnach soll der frühere Bayern-Stürmer die U-15-Mannschaft des österreichischen Rekordmeisters betreuen.

"Es freut uns sehr, dass ein so renommierter Vollprofi in unserer Spitzensportausbildung arbeiten wird", sagte Rapid-Sportdirektor Alfred Hörtnagl.

 

Jancker absolviert derzeit den Lehrgang für die A-Lizenz. Der heute 35-Jährige spielte in der Saison 1995/96 (16 Tore) bei Rapid Wien, bevor er seine Karriere bei Bayern München begann. Im Trikot des deutschen Rekordmeister gewann er die Champions League, den Weltpokal, viermal die deutsche Meisterschaft, zweimal den DFB-Pokal. Mit der deutschen Nationalmannschaft wurde er 2002 Vize-Weltmeister.

 

Quelle: Sport.com

Carsten Jancker erzielte in 143 Spielen für den FC Bayern München 48 Tore
Carsten Jancker erzielte in 143 Spielen für den FC Bayern München 48 Tore
Carsten Janckers Karriere
Carsten Jancker, FC Bayern München

1981-1986 TSG Wismar

1986-1991 Hansa Rostock

1991-1995 1. FC Köln

1995-1996 SK Rapid Wien

1996-2002 FC Bayern München

2002-2004 Udinese Calcio

2004-2006 1. FC Kaiserslautern

2006 Shanghai Shenhua

2007-2009 SV Mattersburg

0 Kommentare

Sa

31

Jul

2010

Qualifikationsturnier am Samstag den 11.12.2010

Zum ersten Mal wird am Vortag zum Weihnachtscup ein Qualifiktionsturnier ausgetragen. Der Sieger des Turniers bekommt eine WILD CARD, welche Ihn für den Weihnachtscup 2010 nominiert.

 

Gespielt wird das Qualifikationsturnier in 3 Gruppen a fünf Mannschaften. Die beiden Gruppenersten und die beiden besten Gruppendritten sind für das Viertelfinale berechtigt.

 

Ab dem Viertelfinale wird das Turnier im Ko - System fortgeführt. Mannschaften die in dieser Saison U 15 spielen, haben jetzt schon die Möglichkeit sich für das Turnier anzumelden.

 

Anmeldungen per email oder schriftlich an:

Turnierorganisator

Dirk Franke

Wissinger Straße 1B

49143 Bissendorf

 

dirk.franke@viktoria08.de

0 Kommentare

Sa

10

Jul

2010

Auch Hannover 96 ist 2010 wieder dabei.

Mit den Hannoveranern präsentieren wir einen weiteren Bundesligisten beim 28. Weihnachtscup 2010. Die U 15 von Hannover 96 wird in der neuen Spielzeit von Eckhard Seifert trainiert. Die 96er konnten 1992 den Weihnachtscup mit an die Laine nehmen und auch in 2010 sind sie einer der Faforiten. Wir wünschen Hannover 96 weiter viel Glück und Erfolg.

0 Kommentare

Fr

14

Mai

2010

Titelverteiduger FC Hertha 03 Zehlendorf sagt zu

Auch der Titelverteidiger aus Berlin hat seine Zusage für den 28. Weihnachtscup gegeben. Der FC Hertha 03 Zehlendorf ist im vergangenem Jahr die Mannschaft des Turniers gewesen. Mit einer kompackten Mannschaftsleistung sicherte sich das Team zum  dritten Mal den Titel und ließ die Bundeliga Nachwuchsteams hinter sich. Auch in diesem Jahr dürfen wir auf eine starke kleine Hertha gespannt sein.

0 Kommentare

Di

11

Mai

2010

Nach 2009 ist Rot Weiß Oberhausen auch in diesem Jahr beim Weihnachtscup

Auch in diesem Jahr wir Rot Weiß Oberhausen mit Trainer Michael Pomp und einem starken U15 Jahrgang an den Start gehen.

Professionelle Strukturen sind auf allen Ebenen notwendig, um eine erfolgreiche Entwicklung ermöglichen zu können. Einen weiteren Schritt nach vorne soll durch das neue Nachwuchskonzept erreicht werden. Die vier Säulen der Leitphilosophie dieses Nachwuchskonzeptes lauten zukünftig fußballerische Ausbildung, schulische Ausbildung, Persönlichkeitsentwicklung und Aufbau von strategischen Partnerschaften.

0 Kommentare

Di

27

Apr

2010

terre des hommes und Viktoria 08 sind Kooperation eingegangen

"TOR-CHANCEN für Kinder"

 

So lautet der Slogan, der die Hilfsorganisation terre des hommes und den SV Viktoria 08 Georgsmarienhütte bis zum Ende des Jahres verbindet.

 

 

Der SV Viktoria 08 wird in dieser Zeit über Veranstaltungen, Turniere und den Spielbetrieb versuchen, eine Vielzahl an Spenden für Kinder in Not zu sammeln. Die Aktion beginnt am 1. Mai 2010. Am 12. Dezember 2010 während des Weihnachtscups, an dem die teilnehmenden Mannschaften "Tore für Kinder" schießen, wird der gesammelte Betrag der Organisation terre des hommes zur Verfügung gestellt.

An der Qualifikation zum Weihnachtscup wird in diesem Jahr eine Jugendmannschaft mit Spielern von terre des hommes teilnehmen. Die Verantwortlichen möchten den Flüchtlingskindern einen Turniertag in Georgsmarienhütte organisieren. Die jungen Fußballer kommen dafür aus den gesamten Bundesgebiet zusammen.

 

terre des hommes und Viktoria 08 würden sich freuen, wenn auch Sie uns unterstützen bei der Aktion TOR-CHANCEN für Kinder. Spenden für die gute Sache werden über den Vorstand entgegengenommen, eine Spendenquittung bekommen Sie über terre des hommes.

0 Kommentare

Mo

26

Apr

2010

Rot Weiß Ahlen wieder mit dabei

Mit Rot Weiß Ahlen schließt sich langsam das Teilnehmerfeld der Top 16 Mannschaften. Rot Weiß Ahlen die im vergangenem Jahr das erste Mal am Weihnachtscup teilnahmen, zögerten nicht lange um Ihr kommen zu wiederum zu bestätigen.Die ahlener gehören mittlerweile zu einer festen Größe in Georgsmarienhütte, denn auch beim Internationalen D-Junioren Cup sind sie Mannschafte der ersten Stunde. wir wünschen den Ahlenern weiter eine gute Saison und freuen uns auf euer Kommen.

2 Kommentare

Di

20

Apr

2010

Der VFL Bochum wieder mit von der Partie

Nach einem Jahr Abstinenz freuen wir uns den VFL Bochum wieder in Georgsmarienhütte beim 28. Weihnachtscup begrüßen zu dürfen.

Die U15 vom VFL Bochum wird trainiert von Cheftrainer Ditmar Schwarz. In der laufenden Saison belegen die Bochumer zur Zeit einen guten Mittelfeldplatz in der Regionalliga West. Weitere Infos werden mit der neuen Saison kommen.

0 Kommentare

Mi

31

Mär

2010

Dauerbrenner VFB Stuttgart ist mit von der Partie

Nach langem Zittern steht jetzt fest das der VFB Stuttgart auch 2010 zu Gast beim Weihnachtscup ist. Die Schwaben die mittlerweile zur festen Größe in Georgsmarienhütte gehören werden den Weihnachtscup um eine spiel starke Mannschaft reicher machen. Der VFB gehört zu den Deutschen top Ausbildungsadressen in Deutschland und bringt immer wieder junge Spieler in die Bundesliga. Wer weiß vielleicht sehen wir im Dezember wieder einen zukünftigen Nationalspieler auf dem Hallenparket.

0 Kommentare

Di

23

Mär

2010

FC St. Pauli nimmt Einladung an.

Der FC St. Pauli gehört mittlerweile zu einer festen Größe beim Weihnachtscup. Die U15 die in der neuen Saison von Patrick Williams trainiert wird ist immer für eine Überraschung gut. Die Hamburger, die in den vergangenen Jahren immer wieder für positive fußballerische Highlights sorgten, werden sicher auch in diesem Jahr wieder für spannende Spiele sorgen. Dem FC St. Pauli für die Zukunft weiter viel Erfolg.

0 Kommentare

So

14

Mär

2010

Weihnachtscup wieder mit dem VFL Osnabrück

Nicht lange warten brauchten die Verantwortlichen auf die Zusage des VFL Osnabrück. Auch in diesem Jahr sind die Lila Weißen Farben bei der 28. Auflage des Weihnachtscups vertreten. Wie in jedem Jahr wird auch 2010 eine starke U15 aus Osnabrück an den Start gehen. Momentan kämpft der VFL noch um den Klassenerhalt in der Regionalliga-Nord, hierbei wünschen wir der Mannschaft alles Gute.

0 Kommentare

Fr

12

Mär

2010

Fortuna Düsseldorf nimmt am Weihnachtscup teil

Auch in dieser Saison geht die U 15 der Fortuna in der C-Jugend Niederrheinliga Staffel A auf Punkte- und Torejagd. Und natürlich lautet das Ziel, wieder in die Regionalliga, die höchste Spielklasse, zurückzukehren.
Neben dem Gewinn der Meisterschaft strebt das Team maximalen Erfolg in den Pokalwettbewerben auf Kreis- und Verbandsebene an.

 

Die Entwicklung des Einzelnen im Sportlichen, sowie im Sozialen genießt auch bei der U 15 höchsten Stellenwert. Durch Trainingseinheiten in Kleingruppen mit individuellen Schwerpunkten sollen die Stärken gefördert werden. Zusätzlich engagiert sich Christian Lasch hier als Torwarttrainer, der großen Anteil an der Entwicklung der Keeper dieser Altersstufe hat.

 

Als weitere wichtige Bausteine der Förderung der Talente sieht die sportliche Leitung die regelmäßig stattfindenden Vergleichsspiele gegen die Jugendmannschaften der Bundesligisten, als auch die Teilnahme an einer Vielzahl von hochklassigen Hallenturnieren an.

 

Ein besonderer Dank von Trainer Samir Sisic geht an den Jugendförderverein der Fortuna: Die Verpflegung für das fünftägige Trainingslager, das seine Mannschaft vor Saisonbeginn auf dem Gelände am Flinger Broich absolviert hatte, wurde komplett vom JFV finanziert. Eine Entlastung, die die Jugendlichen der U 15 sehr zu schätzen wusste.

0 Kommentare

Mi

10

Mär

2010

Auch Hertha BSC Berlin wird in diesem Jahr wieder mit von der Partie sein

Auch in diesem Jahr wird wieder eine starke Abordnung aus der Hauptstadt zum Weihnachtscup kommen. Mit dem Sieger aus 2008, muss auch in diesem Jahr wieder mit der Hertha gerechnet werden. Die Berliner die in den vergangenen Jahren immer um die ersten Plätze mitgespielt haben, werden 2010 wieder mit ihrer ersten Mannschaft in Georgsmarienhütte an den Start gehen.

0 Kommentare

So

07

Mär

2010

Auch der SC Paderborn 07 sagt das erste mal zu

Der SC Paderborn 07 ist mit der U13 jährlicher Gast. Nun folgt auch die U15 mit Trainer Tobias Jung, die das erste Mal am Weihnachtscup teolnehmen. Der SC Paderborn 07 betreibt eine gute Jugendarbeit und belegte immer wieder vordere Plätze. Gespannt schauer wir auf den SC Paderborn wie es sich bei seinem ersten Turnier in Georgsmarienhütte schlägt

0 Kommentare

Do

04

Mär

2010

Der MSV Duisburg tritt wieder beim Weihnachtscup an

 

In den vergangenen Jahren hat sich der MSV beim Weihnachtscup rar gemacht, um so mehr freut es uns, die Zebras in diesem Jahr wieder begrüßen zu dürfen. Trainer Jörg Ostwald der vor Jahren schon einmal den Weihnachtscup mit dem MSV besuchte, freut sich auf interessante und spannende Spiele.

0 Kommentare

Mo

01

Mär

2010

Auch unser Dauergast DSC Arminia Bielefeld hat zugesagt.

Der DSC Arminia Bielefeld, der in der Vergangenheit an allen 27 Turnieren teilgenommen hat, sagt auch für 2010 zu. Für Cheftrainer Angel Daut war es gar keine Frage der Einladung nach Georgsmaienhütte zu folgen. Die Bielefelder die den Weihnachtcup schon 4 mal mit nach Ostwestfalen nehmen konnten werden auch in diesem Jahr alles geben um in Georgsmarienhütte gut abzuschneiden.

0 Kommentare

Fr

26

Feb

2010

Der 1 FC Nürnberg folgt der Einladung nach Georgsmarienhütte

Der 1 FC Nürnberg nimmt den zweiten Anlauf um den Titel mit ins Frankenland zu nehmen. Trainer Schellenberg brauchte nicht lange um der Einladung zum Weihnachtscup zu folgen. Das Weihnachtscup-Team freut sich schon jetzt die Nürnberger in Georgsmarienhütte zu begrüßen.

0 Kommentare

Mi

24

Feb

2010

Der erste Hochkaräter ist unter Dach und Fach

Mit dem SK Rapid Wien kommten wir den ersten Top Club verpflichten. Die Wiener die in den Vergangenen Jahren schon zu Gast beim Weihnachtcup waren haben für 2010 fest zugesagt. Interessant werden die Vergleiche zwischen den deutschen Top Mannschaften und den Österreichern sein. Wer wird am Ende die Trophäe mit nach Hause nehmen?

0 Kommentare

Mi

13

Jan

2010

Qualifikationsplatz für den Weihnachtscup 2010

Zum ersten Mal wird am Vortag zum Weihnachtscup ein Qualifiktionsturnier ausgetragen. Der Sieger des Turniers bekommt eine WILD CARD welche Ihn für den Weihnachtscup 2010 nominiert.

 

Gespielt wird das Qualifikationsturnier in 3 Gruppen a fünf Mannschaften. Die beiden Gruppenersten und die beiden besten Gruppendritten sind für das Viertelfinale berechtigt.

 

Ab dem Viertelfinale wird das Turnier im Ko - System fortgeführt. Mannschaften die in der kommenden Saison U 15 spielen, haben jetzt schon die Möglichkeit sich für das Turnier anzumelden.

 

Anmeldungen per email oder schriftlich an:

 

Turnierorganisator

Dirk Franke

Wissinger Straße 1B

49143 Bissendorf

 

dirk.franke@viktoria08.de

0 Kommentare

Di

22

Dez

2009

Alle Spielpläne stehen jetzt online

einfach anklicken
einfach anklicken

 

- Alle Begegnungen von der Vorrunde bis zum Finale

 

- Alle Tore

1 Kommentare

Mo

21

Dez

2009

"Kleine" Hertha aus Zehlendorf jubelt in GMHütte

 

- Hohes Niveau beim 27. Weihnachtscup


- Bußmann hört nach 17 Jahren auf


- Viktoria dank Torwart Götze auf Platz 5

 

link führt zum Presseartikel

0 Kommentare

Mo

21

Dez

2009

Danke für die freundliche Unterstützung "Foto Koltzenburg"

0 Kommentare

Sa

19

Dez

2009

OsRadio berichtet im Vorfeld über den Weihnachtscup

 

 

4 Minuten Vorbericht wurden  am Samstag 19.12.2009 auf  104,8 osradio ausgestrahlt.

live im Studio Osnabrück
Weihnachtscup.mp3
MP3 Audio Datei 3.4 MB
0 Kommentare

Fr

18

Dez

2009

Liebe Gäste, liebe Fußballfreunde

Kann es für einen C-Jugendspieler einen besseren Jahresabschluss als das großartige Weihnachtsturnier der Viktoria 08 geben? Ich meine nein – denn seit vielen Jahren zählt dieses Turnier zu den TOP-Turnieren in unserer Region. So haben viele heutige Bundesligaprofis als „Jungs“ bei diesem Turnier schon ihr Können gezeigt. Aber auch in vielen Amateurmannschaften „kicken“ gute Fußballer, die vor Jahren in ihrer C-Jugend bei diesem Turnier spielten.

So grüße ich als Kreisvorsitzender auch im Namen unseres Kreisjugendobmannes Ludger Meyer alle Gäste von nah und fern. Ich danke den „Machern“ des Turnieres, aber auch ebenso mein Dank an die Trainer, Betreuer und Eltern, die sich kurz vor dem Fest z.T. noch auf eine große Reise begeben haben. Warum eigentlich? Ich denke, aus Liebe zu ihrem Kind bzw. zu ihrem Verein. Und wenn diese verantwortliche Tätigkeit dann noch Spaß macht – dann ist doch ein wichtiges Ziel erreicht. Wir haben gerade in diesen Tagen gehört: Fußball ist nicht alles. Wir hier als Kreisvorstand sehen das auch so – für uns ist Fußball mehr als ein 1:0.
Wir wünschen dem Turnier einen tollen Verlauf – das Wort Fair-Play möge vom ersten bis zum letzten Spiel durch die Hallen „schweben“. Am Ende dann sicherlich ein verdienter Turniersieger. Kommt dann alle gut nach Hause – erlebt friedvolle Weihnachten und
dann die besten Wünsche für 2010.


Ihr/Euer Helmut Buschmeyer
NFV Kreisvorsitzender Osnabrück-Land

0 Kommentare

Fr

18

Dez

2009

Weihnachtscup mit Nachtweih-Debüt

dem link zum Pressebericht folgen
dem link zum Pressebericht folgen

 

 

 

 

 

 

 

 

VFB und Hertha die Favoriten in Georgsmarienhütte

 

 

1 Kommentare

Fr

18

Dez

2009

Liebe Teilnehmer, liebe Gäste

Der C-Jugend Weihnachtscup des Viktoria 08 in Georgsmarienhütte findet in diesem Jahr zum 27. Mal statt und ist damit überregional eine feste Größe im Terminkalender von Vereinen, die sich im Jugendfußball engagieren.
Die Viktoria hat sich damit einen guten Namen gemacht und gehört im Landkreis Osnabrück zu den Spitzenvereinen in der Ausbildung von Nachwuchsspielern. Wir, das ist Fleischverarbeitung Kinnius, nehmen für uns in Anspruch, dass wir zu den Spitzenadressen bei der Herstellung von Bratwurst gehören. Und da zu einem guten Spiel auch eine gute Wurst gehört, unterstützen wir den Verein seit Jahren, nicht
nur beim Weihnachtscup.

Rudolf Festag
Rudolf Festag

Was hat das nun mit euch zu tun? Wir finden, dass ein soziales Engagement für eine Mannschaftssportart im Jugendbereich besonders sinnvoll ist. Denn als Sportler tut ihr nicht nur eurem Körper etwas Gutes. Ihr lernt auch früh, im Team zu arbeiten, gemeinsam Krisen zu durchstehen und Erfolge zu feiern. Damit begeistert ihr wiederum
Andere und bringt unsere Gesellschaft ein Stück weiter. Große Anerkennung gilt auch den vielen ehrenamtlichen Helfern, die dieses Turnier auf die Beine gestellt haben und ein solches sportliches Ereignis durch ihren Einsatz erst ermöglichen.

 

Wir von Kinnius wünschen euch für den C-Jugend Weihnachtscup 2009 viel Spaß, gute, faire Spiele und vor allem Erfolg. Denn wie immer geht’s beim Fußball vor allem „um die Wurst“! Hoffentlich seid ihr auch im nächsten Jahr wieder dabei. Wir von Kinnius auf jeden Fall!

 

Mit sportlichem Gruß


Uwe Brunn                                                 Rudolf Festag
Ex-Torhüter VfL Osnabrück                          Geschäftsführer Kinnius

0 Kommentare

Do

17

Dez

2009

Liebe Gäste

Am Sonntag, den 20. Dezember 2009, richtet der Sportverein Viktoria 08 Georgsmarienhütte bereits zum 27. Male den Weihnachtscup für C-Jugendmannschaften im Fußball aus. Auch in diesem Jahr werden wieder 32 Mannschaften aus Nah und Fern, auch Jugendmannschaften von bekannten Vereinen der 1. Bundesliga wie VfB Stuttgart, Hertha BSC Berlin und Hannover 96 an diesem beliebten Fußballturnier teilnehmen.

Die Stadt Georgsmarienhütte heißt alle teilnehmenden Mannschaften und alle Gäste herzlich willkommen und wünscht den Spielern sowie allen Fußballfans einen von Spaß, Fairness, Mannschaftsgeist und guten Leistungen geprägten Aufenthalt. Den Organisatoren des Sportvereins Viktoria 08 und allen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern sage ich Danke für ihr außergewöhnliches Engagement, ohne das ein solches Sportereignis nicht möglich wäre. Möge dieses Turnier auch in Zukunft fester Bestandteil der überregionalen Sportveranstaltungen in Georgsmarienhütte bleiben. Ich wünsche dem Fußballturnier einen guten Verlauf und den Zuschauern spannende Fußballspiele und unterhaltsame Stunden.

 

Stadt Georgsmarienhütte
Lunte
Bürgermeister

1 Kommentare

Do

17

Dez

2009

Liebe Fußballfreunde, liebe Gäste des SV Viktoria 08

Zum traditionellen Abschluss des Fußballjahres 2009 heiße ich Sie bei der 27. Auflage des Viktoria Weihnachtscups herzlich willkommen. Unabhängig von der Spielklasse treffen sich 32 C-Jugend Mannschaften aus nah und fern, um im direkten Vergleich ihre Kräfte zu messen – und genau das ist es, was für alle Spieler den besonderen Reiz un -
seres Turniers ausmacht.

Mit Teamgeist, Fairness und Zusammenhalt kann jede Mannschaft am heutigen Turniertag ihre Erfolge feiern. Wichtig bei allem Ehrgeiz und Leistungsdenken ist dabei jedoch den Spaß und die Freude am gemeinsamen Sport nicht zu vergessen. In
diesem Sinne freue ich mich auf einen abwechslungsreichen und spannenden Turniertag, der in dieser Form nur mit der Unterstützung vieler freiwilliger Helfer möglich ist, bei denen ich mich herzlich bedanke. Mein Dank gilt auch den Schiedsrichtern sowie allen unseren Sponsoren und Inserenten, die mit Ihrem Engagement schon seit Jahren mit zum Erfolg des Turnieres beitragen. Allen teilnehmenden Spielern wünsche ich ein faires Turnier und viel Spaß beim diesjährigen Weihnachtscup sowie alles Gute für das
kommende Jahr 2010.


Frohe Weihnachtstage,
Nina Fischer
Pressewartin
SV Viktoria 08

0 Kommentare

So

13

Dez

2009

VSV Osterholz-Scharmbeck stellt sich vor

Die 1. C - Junioren ( U 15 ) spielen in der Saison 2009/2010 in der C -Junioren Bezirksoberliga Lüneburg. Eine Platzierung im vorderen Mittelfeld der Liga wird angestrebt und dem Trainergespann Dennis Jeschke und Andree Ponty stehen dafür eine Reihe motivierter und talentierter Spieler zur Verfügung. Allerdings sind nur 2 Spieler aus der vergangen Spielzeit im Kader verblieben und es wird Aufgabe der Trainer sein, die 15 Spieler aus dem letzjährigen C1-II Bezirksligateam, die 4 talentierten Neuzugänge aus Nachbarvereinen und einen Spieler aus der letztjährigen C2-I schnellstmöglich an das hohe Tempo in der Bezirksoberliga ranzuführen.

Trainer:
Die 1.C-Junioren werden vom C-Lizenzinhaber Dennis Jeschke und Andree Ponty trainiert und betreut. Dennis konnte in den letzten 3 Jahren sowohl in der 1.B-Jugend als auch in der 1.C-Jugend erste Erfahrungen als Betreuer und Co-Trainer sammeln. Nun obliegt ihm die sportliche Verantwortung und er tritt das schwere Erbe von Kalle Baumann an, der nun die Geschicke der 1.B-Junioren leitet. Seit diesem Jahr dürfen wir aber auch ein neues Gesicht beim VSK begrüßen. Andree Ponty unterstützt das Team in vielen Belangen und ist durch sein starkes Engagement, aber vor allem durch seine ruhige und sachliche Art, die gute Seele dieser Mannschaft!


Ziele:
Jeder Spieler hat seine ganz eigenen Ansprüche die er an sich selbst und an die Mannschaft stellt. Die Aufgabe eines jeden Spielers ist es seine speziellen Fähigkeiten bestmöglich in das Team einzubringen. Um dieses umzusetzen ist es notwendig seine eigenen Stärken, aber auch seine Schwächen zu erkennen und ständig daran zu arbeiten. Hier ist die Eigenmotivation und Eigenverantwortung der einzelnen Spieler gefragt. Aber es ist auch Aufgabe der Trainer, die Spieler bei Ihrer persönlichen und sportlichen Entwicklung zu begleiten und Hilfestellung anzubieten. Ziel ist es, sich gemeinsame Ziele zu stecken und diese dann konzentriert und diszipliniert gemeinsam zu erarbeiten. Die Freude an der eigenen Leistungsentwicklung und deren Nutzen für die Mannschaft steht in diesem U15-Jahrgang im Vordergrund und soll die Basis für kommende Aufgaben im B- und A- Juniorenbereich sein.

Oben: Simon Makowe, Mazlum Cakmak, Lucas Gley, Manuel Stelljes, Lasse Jacobskötter, Daniel Moldon-Wendt, Fabio van Dinther
Mitte: Andree Ponty, Dominic Ponty, Jan Wohltmann, Pascal Krombholz, Niclas Masuch, Kilian Dziobeck, Jöran Korf, Niclas Busch, Adrian Kück, Dennis Jeschke
Unten: Torben Helms, Justin Hülsmann, Shane van Osten, Jonas Reiß, Timon Hoja
(jeweils von links; es fehlen: Miguel Bussmann und Corven Thomas)

1 Kommentare

Fr

11

Dez

2009

SV Ahlerstedt-Ottendorf

Am 04.03.2005 wurde der Förderverein Jugendfußball SV Ahlerstedt/ Ottendorf e.V. gegründet. Der Verein hat sich zur Aufgabe gesetzt die gute Jugendarbeit der JSG A/O/B zu unterstützen. Im Moment begeistert der Fußball über 300 Mädchen und Jungen in 27 Mannschaften JSG A/OB. 

Sport formt die Persönlichkeit junger Menschen, fördert ihren Teamgeist und lehrt ihnen Toleranz gegenüber anderen. Da Sport kein Luxusartikel für privilegierte Jugendliche sein darf, werden die Mitgliedsbeiträge niedrig gehalten, um für alle Kinder und Eltern bezahlbar zu bleiben.


Das Team von Trainer Bernd Albers belegt zur Zeit den zweiten Tabellenplatz in der Bezirksoberliga Lüneburg. Die Ahlerstedter gehören zu einer der Mannschaften die uns seit Jahren beim Weihnachtscup bereichern. Auch euch eine gute Anreise und vie Erfolg beim 27. Weihnachtscup in Georgsmarienhütte.

Hintere Reihe: Birger Tomforde, Dennis Blümel, Jonathan Wallmann, Lennart Hauschild, William Schultz, Julian Kuball, Kevin Langbehn, Philipp Stemmann, Timo Flemming, Cetin Gök, Bernd Albers

Vordere Reihe: Thore Nissen, Metin Gök, Süleyman Yaman, Aric Nissen, Aaron Sievers, Tim Birkner, Dario Stelling, Pascâl Hingst, Thorben Glüsing

Tabelle:

Platz Mannschaft Sp.  Torverh.  Diff  Punkte 
 1. MTV Treubund Lüneburg 11 8 2 1

  33:10

+ 23

26

 2. SV Ahlerstedt/Ottendorf 11 7 1 3

  30:30

   0

22

 3. TuS Heeslingen 12 6 3 3

  26:13

+ 13

21

 4. TuS Celle FC 11 6 2 3

  28:20

+ 8

20

 5. SV Drochtersen/Assel 11 5 2 4

  27:27

   0

17

 6. VSK Osterholz-Scharmbeck 11 4 4 3

  24:19

+ 5

16

 7. JFC Allertal 11 4 4 3

  24:22

+ 2

16

 8. FC Hansa Lüneburg 11 4 2 5

  29:23

+ 6

14

 9. Rotenburger SV 10 4 1 5

  17:22

- 5

13

10. VFL Maschen 10 3 1 6

  19:29

- 10

10

11. FC Verden 04  11 2 2 7

  18:29

- 11

  8

12. SV Teutonia Uelzen 10 0 0 10

  10:41

- 31

  0

2 Kommentare

Mi

09

Dez

2009

JSG Wallenhorst

Die Wallenhorster die eine Woche vor uns ihr C-Junioren Turnier ausspielen, freuen sich auf die Teilnahme beim Weihnachtscup.

Trainer Michael Hörnschemeyer und sein Team spielen zusammen mit Rasensport Osnabrück und Viktoria in der Bezirksoberliga Weser Ems. Die Wallenhorster die richtig gut in die Saison gestarte sind belegen einen Mittelfeld Platz in der Liga. Freuen dürfen sie sich auch auf eine interessante Gruppe mit Hertha BSC Berlin, Rot Weiß Ahlen und dem Hagener SV. Viele Grüße nach Wallenhorst und viel Erfolg.

hinten von links: Patrick Greten, Jeronimo Echelmeyer, Lars Hunsemeyer, Jan Jasper, Nicolas Schawe.


Mitte von links:Jan Kandelhart, Jens Hörnschemeyer, Niklas Gieseke, Thorsten Feldkamp, Nils Möller, Jonas Hörnschemeyer, Julian Lüdecke, Dominic Hellenbrecht, Trainer Michael Hörnschemeyer.


vorne von links: Richard Wöstmann, Jan Hendrik Höffmann, Yusuf Tuna, Malte Strotmann, Darren Boyles.


Es fehlen: Cedric Hohl, Timo Stuckenberg, Co.-Trainer Lars Brockhoff, Torwarttrainer Christian Krone.

5 Kommentare

Mo

07

Dez

2009

Die JSG Glane/Bad Iburg mit Ihrer U15

Trainer Jürgen Hülsmann und sein Team werden am 27. Weihnachtscup teilnehmen. Die JSG Glane/Bad Ibung spielen in der Bezirksliga IV und belegen einen guten Mittelfeldplatz mit Aussichten nach oben. Da die Mannschaft noch zwei Nachholspiele hat und sich bis auf Platz zwei vorspielen kann. Die Glaner mit denen wir in der vergangenen Saison noch gemeinsam auf Punktejagt waren, sind jangjähriger Teilnehmer beim Weihnachtscup.

 

0 Kommentare

So

06

Dez

2009

Osnabrücker Nachrichten berichten im Vorfeld

Klick zum Pressebericht
Klick zum Pressebericht

Auch die Osnabrücker Nachrichten lassen es sich nicht nehmen von Norddeutschlands größten Hallenspektakel für C-Junioren zu  berichten. Momentan ist der Kinnius Weihnachtscup im aller Munde. Die Vorbereiungen laufen auf Hochtouren, denn es sind nur noch 14 Tage.

Pressebericht ON

0 Kommentare

So

06

Dez

2009

Der SV Rasensport Osnabrück stellt sich vor

Der SV Rasensport Osnabrück spielt in der Bezirksoberliga Weser Ems. Zur Zeit belegt des Team von Trainer Milko Jukic in der Tabelle einen Mittelfeldplatz. Der SV Rasensport der mit den Mannschaften von der C bis zur A Jugend in der Bezirksoberliga spielt ist zu einer festen Größe im Jugendfußball in Osnabrück geworden, im  Stadtgebiet ist Rasensport die Nummer 2 nach dem VFL Osnabrück.

 

Für die Meisterschaftsspiele wünschen wir RaSpo das sie möglichst viel Punkte sammeln um aus dem Abstiegsbereich zu kommen.

Stehend von links:
Trainer Milko Jukic, Stefan Ackermann, Dominik Dirwonko, Felix Sydikum, Daniel (Deni) Radojevic, Lennard Korte, Altin Begiri, Ekrem (Eko) Gelöz, Yannik Mergner, Arben Zekic.  

Sitzend von links:

Ibo Özakara, Alex Berner, Jason Ockenga, Fabian Westerkamp, Dominic Geraldo, Oleg Wernner, Martino Gallo.  

Es fehlen:
Mustafa Kurt, Cem Oezisci, Philipp Welzel, Niklas Rath, Dennis Keiser, Lennart Ruhöfer

0 Kommentare

Fr

04

Dez

2009

Weihnachtscup mit Hertha und Stuttgart

GMHÜTTE. Der Titelverteidiger Hertha BSC Berlin (2:1 im Vorjahr gegen den Karlsruher SC) geht beim 27. Kinnius-Weihnachtcup für C-Juniorenfußballer bei Viktoria 08 Georgsmarienhütte als Topfavorit ins Rennen.

weiter zu Presse

0 Kommentare

Fr

04

Dez

2009

Mit dem JFC Frankfurt begrüßen wir erstmalig einen reinen Jugendfußballverein

Unser Verein wurde 2007 in einem besonderen Rahmen ins Leben gerufen:

  • Ausgebildete und erfahrene Sportler sowie Ex-Profis der Fußball-Bundesliga 
    sorgen für optimale, sportliche Trainingsbedingungen.
  • Gemeinsam haben wir ein Ziel:
    Die Förderung der jungen Talente unserer Region.

Wir spielen in der Saison 2009/2010 mit zwei D-Jugend und zwei C-Jugend Mannschaften.

Die jeweils 19 Talente unserer Region werden 3x pro Woche von

  • Gerald Mai und Thomas Becker  (C1)
  • Norbert Nachtweih und Igor Simonov (C2)
  • Christian Schönig und Reinhard Knobloch (D1)
  • Uwe Bindewald und Ralf Schmitt (D2)

trainiert und ausgebildet.

Im Vordergrund steht das gute Training, in dem besonders auf individuelle Stärken und Schwächen eingegangen und das taktische Verhalten trainiert wird. Wichtig ist uns auch das soziale Verhalten unserer Spieler.

Wir alle freuen uns auf gut besetzte Turniere und Freundschaftsspiele gegen starke Gegner, die unsere jungen Spieler fordern aber vor allem den Spaß an unserem Sport erhalten sollen.

hinten v. links: Trainer Gerald Mai, stellvertretende Jugendleiterin Carina Krebs, Niklas Stumpf, Kristijan Vukoja, Philipp Jehn, Niko Lanaras, Ayberk Karasu, Jo Patrick Barth, Jackie Reljic, Marco Filges, Ivan Raspaglia, Physiotherapeut Michael Striehl, Trainer Thomas Becker

vorne v. links: Matej Bulic, Manuel Profumo, Sandro Sanchez, Dominique Ware, Steve Wagner, Nico Müller, Marlon Minerva, Robin Mayer, Albert Vahle, Pascal Hamann, Jannik Stöckl 

1 Kommentare

Do

03

Dez

2009

Aus Berlin verfolgt "Spielerkabine.net" den Weinhnachtscup

 

Von Seiten der Viktoria ein Danke schön nach Berlin. Die Redaktion der Spielerkabine hat zum Anlass des Weihnachtcup in Georgsmarienhütte auf Ihrer Homepage eine Werbung für das Turnier geschaltet. Wir freuen uns auch in 2009 wieder attraktiven Jugendfußball in Georgsmarienhütte zeigen zu können. Der Karten-Vorverkauf ist angelaufen, unter info@viktoria08.de haben Sie die Möglichkeit sich vorab schon die begehrten Eintrittskarten zu bestellen.

0 Kommentare

Mi

02

Dez

2009

C1-Jugend – Spielwitz und Begeisterung

 

Nach spannenden und knappen Spielen in der Endphase der letzten Saison schaffte die C 1 aufgrund des besseren Torverhältnisses gegenüber dem VfL Osnabrück den Aufstieg in die Bezirksoberliga (Landesliga).  Die Spielstärke der Mannschaften in der neuen Liga war zu Saisonbeginn schwer einzuschätzen, so dass als Zielsetzung zunächst der Klassenerhalt ausgegeben wurde. 

Cheftrainer Christoph Bensmann
Cheftrainer Christoph Bensmann

 

In den Vorbereitungsspielen gegen den VFR Wellensiek Bielefeld (4:1),  JSG Kirchlengern/Quernheim (4:1), FC Eintracht Rheine (2:2) und die U14 von Preußen Münster (5:0) zeigte sich, dass ein gutes spielerisches Potenzial in der Mannschaft steckt. Auch konnten sich die zehn neuen Spieler nahtlos in das Team einfügen, so dass sich die Mannschaft um das Trainergespann Christoph Bensmann und Dr. Hubert Dwertmann gut auf die Aufgabe „Bezirksoberliga“ vorbereitet fühlte.

 

Zunächst musste die Mannschaft jedoch im Pokal gegen die SG Holdorf/Langenberg antreten, gegen die im Meisterschaftsfinale der Vorsaison nur knapp mit 1:0 gewonnen werden konnte. Da es nach 70 Minuten 2:2-Unentschieden stand, musste das Elfmeterschießen über ein Weiterkommen entscheiden. Mit 7:8 verlor die C1 das Elfmeterschießen und hatte damit alles andere als einen optimalen Start in die neue Saison.

 

In der Liga sah der Spielplan zunächst das Derby gegen die JSG Wallenhorst vor. Mit einer Teamleistung konnte das Spiel mit 4:1 gewonnen werden. Im zweiten Spiel kam mit dem VfL Oldenburg gleich ein Titelaspirant auf den Rehlberg. In einem von Kampfgeist bestimmten Spiel konnte die Viktoria mit etwas Glück einen 3:2-Sieg erzielen. In den weiteren Begegnungen konnte die Mannschaft bis auf ein 1:1 Unentschieden gegen den SV Meppen den Platz jeweils als Sieger verlassen. Hervorzuheben war die Leistung gegen den Favoriten VfB Oldenburg, in dem eine gute Chancenauswertung zu einem verdienten 4:1 Sieg führte.  Mit diesen tollen Leistungen belegt die Mannschaft derzeit einen der vorderen Tabellenplätze. Insofern sind alle Beteiligten gespannt, wie sich das Team im starken Teilnehmerfeld des diesjährigen Weihnachts-Cups behaupten wird.

 

In den Herbstferien wurde ein von Dirk Franke organisierter Besuch in Oberhausen mit einem Vergleich gegen die U15 von RW Oberhausen verbunden. Auch hier behielt die Mannschaft von Viktoria mit 2:1 die Oberhand. Der anschließende Stadionbesuch bei dem Spiel der 2. Bundesliga zwischen Rot Weiß Oberhausen und FC St. Pauli war ein gelungener Abschluss des Tages.

 

Die Planungen für einen weiteren Höhepunkt zu Beginn der Rückrunde laufen auf Hochtouren. Mit SV Werder Bremen, DSC Arminia Bielefeld und BVB 09 Dortmund haben drei attraktive Gegner ihre Teilnahme für den 21.Feb. 2010 an einem Blitzturnier zugesagt.

 

 

0 Kommentare

Mo

30

Nov

2009

U14 des SV Viktoria 08 Georgsmarienhütte

 

Hallo Fußballfreunde, wir sind die U14 des SV Viktoria 08 Georgsmarienhütte. In unserem Team spielen ausschließlich Spieler des Jahrganges 1996/97. Durch eine mannschaftliche Geschlossenheit, individuelle Stärken und dem gemeinsamen  Ziel, in der nächsten Saison  die C1 zu beerben, sind wir in den letzten zwei Jahren zu einer starken Einheit zusammen gewachsen.

Trainiert werden wir von zwei Vorbildern, Ulrich Seidel und Josef Uthmann, die durch die besondere Art ihres Trainings jeden Einzelnen immer wieder motivieren können. Darüber hinaus ist das langfristige Ziel des Trainerduos, das Team auf die fußballerische Zukunft bestmöglich vorzubereiten.

 

„Sechzehn Freunde sollt ihr sein“

Von links: Tobias Michels, Nicolas Lampe, Adrian Leimkühler Labella,

Christian Meyer, Marius Mause, Michael Hasemann, Klaas Kolkmeyer,

Frederik Pille, Johannes Vollert, Dominik Witte, Filipe Martins, Franz Bender,

Till Bücker, Alexander Parysek

2 Kommentare