Freestyle Formation "Virginity"

Ab 14:30 Uhr haben wir wieder  einen Leckerbissen für unsere Zuschauer. Die Tanzschule Hull aus Osnabrück wird Sie in der Realschul-Sporthalle mit der Tanzgruppe Virginity unterhalten. Die Formation die weit über die Osnabrücker Grenzen bekannt ist, wird es richtig krachen lassen und Leben in die Halle bringen.

VIRGINITY

Die Gruppe „Virginity“ hat sich in der deutschen Hip Hop- und Dance4Fans‐Szene durch außergewöhnliche Choreographien und pfiffige Musikarrangements innerhalb kürzester Zeit etabliert. Die Gruppe besteht aus 23 Tänzer und Tänzerinnen im Alter zwischen 16 und 22 Jahren. Obwohl ihre Gründung erst drei Jahre zurückliegt, konnten sie schon viele Erfolge verbuchen. Im Jahre 2009 wurden sie Deutscher Meister im Freestyle und belegten bei der Europameisterschaft am 07.11.2009 in Saarbrücken den dritten Platz.

 

Alle Titel im Überblick:

 

1. Platz Deutsche Meisterschaft Freestyle 2009

3. Platz Europameisterschaft Freestyle 2009

3. Platz Deutsche Meisterschaft Freestyle 2010

5. Platz Westdeutsche Meisterschaft Hip Hop 2010

 

HIP HOP (allgemein)

Hip Hop bezeichnet ursprünglich eine Musikkultur, die ihren Ursprung in der schwarzen Funk und Soul‐Musik der 70er Jahre hat. Der Rap (Sprechgesang), der aus der jamaikanischen Tradition des Toasting entstand, das Samplen und das Scratchen sind weitere Merkmale dieser aus den schwarzen Ghettos der USA stammenden Musik. Hip Hop, also das Tanzen zu Hip Hop‐Beats und Black Music, beinhaltet verschiedene neuere Tanzstile, die heute in vielen Musikvideos und Shows zu sehen sind. Typisch für „Hip Hop“ sind lockere Bewegungen, stark ausgeprägte Koordination zwischen einzelnen Körperteilen und ein gutes Takt‐ und Musikgefühl. Getanzt wird meist auf den Achtelnoten mit einem typischen Bounce. Dieser Bounce kann eine Jumping Action (New‐Jack‐Swing) sein oder auch nur aus binnenkörperlichen Bounce‐Bewegungen bestehen. Oftmals werden sehr viele Armbewegungen dazu getanzt.